Dienstag, 20. Mai 2014

Grillen und noch schnell ein frisches Brot dazu - Fladenbrot mal anders

Fladenbrot 

Tja, schnell noch was zum Salat und zum Grillen dazu. Brötchen, nein muss nicht sein, also schnell muss es gehen, ein Teig und viele unterschiedliche Brote.
Wie?
Ganz einfach:


Man benötigt lediglich:


  • 500g gutes Mehl
  • 2 TL Salz
  • 3 EL sehr gutes Olivenöl
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe  oder 1/2  Würfel frische Hefe
  • 1 TL braunen Zucker
  • Schwarzkümmel, Sesam, Salz je nach Wunsch
  • etwas Milch / Olivenöl


An dieser Stelle erstmal ein dickes Dankeschön an Frau A., die mir immer Olivenöl aus Lesbos von ihrem Papa mitbringt, der es dort selbst herstellt. Es ist göttlich und ich freue mich schon wenn mein Vorrat wieder aufgefüllt wird, wenn du wieder aus Lesbos zurück bist!

So, kein Schnickschnack mit Vorteig oder sonstigem, gibt es bei mir nicht.
Mehl in die Schüssel, Olivenöl und Salz an den Rand. In die Mitte des Mehls eine Kuhle machen und entweder Trocken- oder frische Hefe rein geben. Mit braunem Zucker abdecken und ein bisschen lauwarmes Wasser dazugeben. Restliches Wasser kann schon außenrum gegossen werden. Die Kuhle mit Mehl zudecken und ca. 10 Min. warten. Nun einfach einen Hefeteig herstellen.

Diesen nun für mind. 30 Min. an einem warmen, windgeschützten Ort abgedeckt gehen lassen.

Von ein paar Bekannten hab ich schon gehört, dass er bei ihnen für die Zeit, im wahrsten Sinne des Wortes, "ins Bett geht" und dort schlafen bzw. gehen darf.

Nun entweder einen großen Fladen auf das Backblech setzen oder so wie ich es gerne mache, handliche Kleine.
Diese nun mit Olivenöl und etwas lauwarmer Milch einpinseln und mit der Gabel ein paar Rauten einstechen. Abdecken und weiter gehen lassen bis sich der Backofen aufgeheizt hat.

Backofen nun auf 220° (200° Umluf) vorheizen

Brote nun mit Sesam, Schwarzkümmel, Salz, Tomate, oder Käse, Oliven je nach Wunsch belegen und das Blech für 20 Min. je nach Backofen in die Röhre schieben.


Jetzt kann das Fleisch auf den Grill, dann steht einem gemütlichen Grillabend nichts mehr im Weg.


Und wenn noch was übrig ist, freut sich so manches Kind über ein super leckeres Vesperbrot am nächsten Tag, falls die Klassenkameraden nicht wieder so gierig waren und das Argument vorbringen, dass es das ja bei ihr öfters gäbe.


Kommentare:

  1. Wann bringst du uns wieder welche mit? Gerne auch mit Oliven oder Käse oder sonstigem :)

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, würde ich ja gerne, aber Anonym kenne ich nicht, das nächste mal zeig mir wer du bist, dann klappt es auch mit dem Fladenbrot mit Käse oder Oliven

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Rezept fällt fast schon unters Drogengesetz, ich weiss seit Jahren um die Suchtgefahr... übrig bleibt da nichts. Macht beim ersten Genuss süchtig.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tamara, sag mal deiner Großen sie soll das andere mal backen. Du weißt doch Rezepte von mir bekommt sie immer locker hin!

    AntwortenLöschen