Donnerstag, 15. Mai 2014

Schwäbisches Abendessen nach Riesencookies mit Überraschung

Riesencookies mit Überraschung


Da gibt es so Tage, da hilft nur eins, eine Überdosis Schokolade und heute war so ein Tag. Also doch nichts mit Hundekeksen, nein gefüllte Cookies für die Menschen.
Charlie hat dafür den Backofen bewacht damit sich niemand vorher bedient.


So einfach geht es und das braucht ihr:


  • 1 Ei
  • 100g brauner Zucker
  • 100g weißer Zucker
  • 200g Butter
  • 1/2 TL Backpulver
  • 200g Mehl
  • 50g Kakao
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 50g Frischkäse
  • Marmelade oder Lemon Curd

Mit der Kuchenmaschine oder mit dem Rührstab die weiche Butter, den Zucker und das Ei schaumig schlagen. Mehl, Kakao und das Backpulver mischen und langsam zu der Masse dazugeben. Der Teig wird sehr fest.

Nun die Zartbitterschokolade, (danke an meine Tochter die ihre Tafel geopfert hat), klein hacken und in den Teig einarbeiten.

Den Backofen nun schon mal auf 200° Grad (Umluft 175°) vorheizen.

Den Frischkäse in eine Schüssel zusammen mit etwa 2 TL Marmelade geben und glattrühren.

Aus dem Teig Tischtennisball große Kugeln entnehmen, und in der Hand flachdrücken und aufs Blech setzen.
Bei mir gab es genau 9 richtig große Cookies.
Bitte genügend Abstand zwischen den einzelnen Cookies halten, die sie sich auf dem Blech ausbreiten.

Etwas Frischkäsemasse in die Mitte setzen, aber nicht bis zum Rand verteilen. Deckel in der selben Art wie den Boden herstellen, auf den Boden legen und gut festdrücken. 

Nun die Cookies für 16 Minuten (je nach Backofen) backen und noch auf dem Blech auskühlen lassen, da sie sonst zerbrechen.



Schwäbischer Wurstsalat 

Mein Mann der Schwabe ...
Nach so viel Zucker am Mittag braucht er abends dann was Deftiges und wenn es nach Charlie ginge,
müsste es so Fleischwurst jeden Tag geben, da fühlt er sich wie im 7'ten Himmel, wenn da so durch Zufall mal ein Stück für Ihn am Ende abfällt.

Für den Schwäbischen Wurstsalat benötigt man wirklich nicht viel und es lohnt sich auf keinen Fall ihn fertig im Supermarkt zu kaufen.

  • 500g Fleischwurst
  • 1 kleine Schalotte
  • 5 kleine Cornichons
  • 4 Scheiben Käse
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz / Pfeffer
  • etwas Gurkenwasser


Aus Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer eine Sauce herstellen. Scharlotten sehr fein würfeln und in die Sauce geben. Fleischwurst in feine Streifen, den Käse auch in Streifen schneiden oder fein würfeln. Nun noch die Gürkchen fein würfeln. Alles gut untereinander mischen.
Etwas Gurkenwasser dazugeben, nochmals durcheinander machen und mind. 1 Stunde ziehen lassen.
Am besten passt dazu ein Besenbrot, aber mein Schwabe ist auch mit einem Baguette zufrieden.

Sollte ein Schwabe nun zu euch sagen: "Ma kanns esse" versteht das nicht falsch, das ist ein Kompliment.






      Kommentare:

      1. Wann kommen endlich die Hundekekse und vor allem mehr von eurem wunderschönen Vielohr

        AntwortenLöschen
      2. Kommen noch, habe es nicht vergessen

        AntwortenLöschen