Samstag, 12. Juli 2014

Fladenbrot nach einer türkischen Oma

Fladenbrot - wenns was Besonderes sein soll



Nachdem ich jetzt fast eine Woche flach gelegen bin, nichts gekocht oder gebacken habe und noch nicht mal bei der Arbeit war, hat mich heute der Hunger an den Herd getrieben. Natürlich hat mein Mann mich total verwöhnt. Es gab viel Suppe und auch Maultaschen, aber endlich mal wieder ein Fladenbot mit etwas frischer Erdbeermarmelade, danach stand mir der Sinn. Dieses Fladenbrot benötigt im Gegensatz zu der anderen Variation zwar etwas länger, ist aber extrem fluffig.

Für den Hefeteig benötigt ihr:
  • 300ml Milch
  • 550g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe (1/2 Würfel Hefe)
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Ei
Mehl in eine Schüssel geben, Salz, Ei an den Rand geben. In der Mitte des Mehls eine Mulde machen und Hefe mit Zucker darüber geben. Etwas lauwarme Milch über den Zucker geben und mit Mehl abdecken. Die restliche Milch außen herumgießen. Nun das Ganze einfach mal 5 Minuten stehen lassen.


Jetzt je nach Lust kneten oder mit der Küchenmaschine zu einem schönen
geschmeidigen Teig kneten.
Den Teig dann ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.
Seine Größe sollte sich verdoppeln.
Auf ein Backblech ein Backpapier legen.
Den Teig in kleine Fladen oder in zwei Große unterteilen.                                                                                                                                               Mit dem Wellholz ca. 1 - 1 1/2cm dick
auswellen und an einem warmen Ort vor Zugluft geschützt 1/2 Stunde gehen lassen.

Nach 15 Minuten könnt ihr schon mal den Backofen auf 250° Ober-Unterhitze vorheizen.


Zum Bestreichen benötigt ihr:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • Sesam
  • Schwarzkümmel
Nun stecht ihr mit der Gabel in den Fladen, so dass ein schönes Muster entsteht.
Ei verquirlen, Olivenöl dazu geben und nochmals gut verquirlen.
Dieses Gemisch nun mit einem Pinsel auf die Fladen aufbringen.

Mit Schwarzkümmel und Sesam bestreuen.
Fladenbrot für 10 Minuten (je nach Backofen)backen, es sollte schön goldgelb sein.


Jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim Genießen. 

Bei mir, wie schon gesagt, noch warm mit dick Butter und viel Erdbeermarmelade bestreichen. Es war göttlich.

Kommentare:

  1. Probiers mal mit Pfund auf Pfund und lass die Hefe weg.....wird auch super lecker

    AntwortenLöschen
  2. Bei Apfelkuchen, Waffeln etc braucht man keine Hefe bzw. Backpulver, aber so viel Butter, Eier und Mehl - bei einem Brot ich weiß nicht ob das gut würde ;)

    AntwortenLöschen