Sonntag, 27. Juli 2014

Julezz Lasagne für Vegetarier und Fleischesser

Julezz Lasagne

Diese Lasagne ist was ganz Besonderes! Für mich bedeutet es, dass ein lieber Mensch zu Besuch kommt und inzwischen gibt es dann bei uns zwei Kleine - 1 x Vegetarisch mit Spinat und eine mit Hackfleisch. Und trotz alle dem, dass es ein relativ großer Aufwand ist, hoffe ich, dass ich sie noch ganz oft am 17.02 machen darf! Klar gibt es die nicht nur an diesem Tag, doch dieser Tag war der Tag an dem diese Lasagne so das erste mal gemacht wurde. Egals ob ihr euch die "Mühe" macht und selbst die Lasagneplatten herstellt oder welche kauft, es lohnt sich auf jedenfall sie zu machen.



Diesmal eine ganz einfache Schritt für Schritt Anleitung.

Der Nudelteig:

  • 200g Mehl (Typo 00)
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Meersalz



 
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und dann entweder per Küchenmaschine oder von Hand zu einem glänzenden, zähen, nicht mehr klebrigen Teig kneten. 





Diesen dann in Frischhaltefolie einwickeln und fürs Erste in den Kühlschrank verfrachten.






  Weiße Sauce: 


  • 1l Mich
  • 150g frisch geriebenen Parmesan
  • 1/2 Zwiebel
  • 80g Butter
  • 70g Mehl
  • frische Petersilie fein gehackt
  • Muskatnuss frisch
  • Meersalz, Pfeffer


Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden.
Butter abwiegen und in den Topf geben. Zwiebelwürfel ebenfalls dazu geben. Die Butter nur schmelzen, nicht bräunen. Die Zwiebeln werden bis dahin auch schon leicht gedünstet.




Nun das abgewogene Mehl zu der Butter geben und eine Mehlschwitze (so heißt das glaube ich) herstellen. Dabei immer schön rühren. Nun langsam die Milch etappenweise hinzu geben.



Immer schön weiter rühren. Die Sauce wird langsam etwas dicker. Den Parmesan schon mal reiben. Zu der Sauce die Petersilie geben und weiter rühren.
 

Nun mit frische geriebener Muskatnuss, Pfeffer und etwas Meersalz (nicht zu viel, der Parmesankäse ist auch etwas salzig)  würzen. 
Die Temperatur jetzt abschalten. 


Den Parmesan in die Sauce einarbeiten. Schon ist die erste Sauce für die Lasagne erledigt. 




Die Tomatensauce:


Dazu müsste ich eigentlich nur schreiben, schaut beim Sugo nach und lasst das Gemüse weg, aber da ich versprochen habe alles ganz einfach zu erklären, tu ich das auch.  
 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Tomatenmark
  • braunen Zucker
  • 1 Dose Eiertomaten
  • Oregano
  • Meersalz, Pul Biber 
  • Optional Rotwein / getrocknete Tomaten

Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und zusammen mit etwas Tomatenmark und Zucker in Olivenöl langsam andünsten. Bei mir sind auch noch getrocknete Tomaten dabei, das gibt dann einen ganz intensiven Geschmack.


Das ganze mit den Tomaten ablöschen. Wer will kann es auch erst mit etwas Rotwein ablöschen und dann erst die Tomaten dazu geben.



Nun kommt etwas für mich Typisches - Oregano - zum Einsatz, eine gute Handvoll fein hacken und zur Sauce geben. Noch etwas Salz und Pul Bieber. Fertig ist auch diese Sauce. Lasst sie aber bitte noch mindestens 1/2 Std. leicht köcheln.




        Vegetarische Füllung:
  • 500g frischen Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • frische Muskatnuss
  • Salz / Pfeffer
Blattspinat von Stengeln befreien, gründlich waschen und gut trocknen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in heißem Olivenöl kurz glasig dünsten. Nun den Spinat dazugeben, mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss würzen. Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten lang dünsten. Nochmal probieren und evtl nochmals nachwürzen.


       Hackfleisch Füllung:
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • frisches Oregano
  • Meersalz, Pul Biber
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Hackfleisch mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazu und mit anbraten. Nun Senf und Tomatenmark dazu geben. Gut einarbeiten und mit Oregano und den Gewürzen scharf abschmecken.

Somit wären alle Grundelemente einer Lasagne zusammen.


Das Schichten:
  • Olivenöl / Butter
  • Nudelteigplatten
  • Weiße Sauce
  • Tomatensauce
  • Hackleisch- oder Spinatfüllung (oder natürlich auch beides)
  • Parmesan
  • Mozarella

Als erstes benötigt ihr nun eine große feuerfeste Form. Diese reibt ihr mit etwas Olivenöl aus und gebt danach als erste Schicht etwas von der weißen Sauce rein.



Holt euren Nudelteig aus dem Kühlschrank. und bemehlt eure Arbeitsfläche und stellt mit Hilfe der Nudelmaschiene Teigplatten her.
Ich trieble sie immer bis zur Stärke 8 durch.

Wer sich das spart und die aus der Packung nimmt - auch gut.



Nun einfach die erste Schicht Lasagneplatte auf die weiße Sauce legen.

 

Im nächsten Schritt etwas Hackfleisch oder Spinat darauf verteilen und etwas Tomatensauce darüber geben.
 


Jetzt wieder weiße Sauce darauf geben und noch etwas frisch geriebenen Parmesan darüber reiben.
Nun fängt das ganze wieder von vorne an. Lasagneplatte, Hackfleisch/Spinat, weiße Soße, Parmesan usw.


Die letzte Schicht besteht aus Lasagneplatten, darüber viel der weißen Sauce, obendrauf Parmesan und zum Schluss viel Mozarella.     Wer will kann noch ein paar Tropfen Olivenöl oder ein paar Butterflöckchen oben aufsetzen.
Nun darf die Lasagne in den vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-Unterhitze für ca 40 Min.



 Ich hoffe, dass die Lasagne euch allen auch so super lecker schmeckt und ihr das Kompliment "ma konnts esse" bekommt.


1 Kommentar:

  1. Liebe Petra,
    deine Lasagne sieht köstlich aus. Da möchte ich gleich ein Stück probieren. Finde es super, dass du den Banner auch gleich auf deiner Seite eingebettet hast. Wenn du auch an der Abstimmung und somit an den Gewinnen interessiert bist, möchte ich dich bitten, noch ein akutelles Rezept einzureichen. Archivbeiträge sind leider nicht zugelassen. :)

    Ich freue mich auf deinen Beitrag und sende liebe Grüße
    Ina
    http://inaisst.blogspot.de

    AntwortenLöschen