Samstag, 6. September 2014

Einfaches Brot - nur mit Hefe - das jedem gelingt

Ein gutes Brot innerhalb von 2 Stunden



Dienstag Abend 20:00 Uhr, Dienstschluss. Was ist, kein Brot für Vesper bzw. zum Frühstück mehr zu Hause. Klar, machst schnell ein Fladenbrot, doch manchmal mögen meine Lieben auch was Anderes. Pancakes backen, Hefewaffeln? Bei allem wird die Nase gerümpft. Also backen wir noch schnell ein Brot.

 Ihr benötigt:
  • 500g Mehl Typ 1050
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 100g Milch
  • 200g Wasser
  • 10 g Mehrsalz 
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 EL Bockshornklee 

Bockshornklee im Mörser fein reiben.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem schönen geschmeidigen Teig kneten. Sollte nicht mehr klebrig sein.
Nun nehmt ihr ein großes Geschirrtuch und mehlt es gut ein. Legt den Teig rein und gebt ihn mit dem Handtuch in eine Schüssel. Jetzt kommt die Ruhezeit - die Zeit zum Hinsetzen und dem Beine hochlegen. Da mich ja einige Kollegen schon fragen, ob ich das auch mal mache. Ja tue ich.


Backofen nun auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Brot auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen, Kurz einschneiden -wer mag- und ab damit für 10 Min. in den Backofen.
Nach diesen 10 Min. die Temperatur auf 180° reduzieren. Jetzt dauert es nur noch 35 Minuten und ihr könnt ein super leckeres Brot aus dem Ofen holen. Das Frühstück war gerettet. Viel war aber nicht mehr übrig, denn der Duft hat alle ganz hungrig gemacht und es wurde erstmal um 22:00 Uhr nochmals gevespert.


Kommentare:

  1. Das sieht ja super aus und hört sich wie immer bei dir total easy an! Ich werde es probieren. Deiner Familie geht es richtig gut, Nachts noch Wünsche - ich liebe deinen Blog und folge dir über bloglovin :)











    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept! Wenn ich alle Zutaten davon zu Hause hätte, würde ich das glatt mal ausprobieren! Sieht auf den letzten Bildern, nein eigentlich auf allen, sehr lecker aus! Gut gemacht Petra!
    Freut mich, dass du deinen ersten Produkttest bekommst! Bin schon auf das Rezept dazu gespannt!
    Übrigens habe ich deinen Blog in unsere Lieblingsblog-Liste hinzugefügt, so entgeht mir nun kein neuer Post mehr :)
    Liebe Grüße aus Brandenburg von Jana und Aimee

    AntwortenLöschen