Freitag, 19. September 2014

Feigen - Tarte

Feigen - Tarte


Endlich, meine Feigen sind reif und können geerntet werden, die benötigte ich aber für etwas Anderes, auf das ihr euch jetzt schon freuen könnt, die werden zu Feigenbalsamico verarbeitet und stehen schon auf der Fensterbank. Das heißt aber auch der Sommer ist vorbei und der Herbst ist jetzt endgültig da.


Feigen sind ja so richtige Vitaminbomben und sollen auch noch Ballaststoffe haben und in Form einer Tarte ist es sicher auch eine gute Kalorienbombe. Aber wen juckt es? Hauptsache es schmeckt!

Ihr benötigt:

Mürbteig:
  • 150g Mehl
  • 1 Ei
  • 75g Butter
  • 35g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
Für die Füllung:
  • 3 Feigen
  • 250g Mascarpone (oder Crème fraîche)
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Mark 1/2 Vanilleschote
  • 20g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanillepuddingpulver zum Kochen 
Mürbteig aus den Zutaten herstellen. Diesen dann in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Std. in den Kühlschrank legen. 



In der Zwischenzeit aus Mascarpone, Vanille, Ei, Zucker und Vanillepuddingpulver eine Creme herstellen. Also Ei verquirlen, restliche Zutaten dazu geben und mit Schneebesen gut verrühren. Die Feigen vorsichtig waschen und trocken tupfen. Die mögen es nicht wenn sie gedrückt werden, sie benötigen, wie manche Menschen, viel Gefühl.
Nun schneidet ihr die Feige in dicke Scheiben.


Backofen auf 180° Umluft, bzw. 200° Ober-Unterhitze vorheizen.
Mürbteig aus dem Kühlschrank holen, entweder 1 große Tarteform damit auslegen oder wie in meinem Fall 4 kleine Tarte-Formen. Nun mit der Creme füllen und die Feigenscheiben darauf verteilen.
Backofentür öffnen und die Tarte in den Backofen auf die mittlere Schiene geben. 
Nach ca. 25 - 30 Minuten könnt ihr sie wieder aus dem Backofen holen.
Dazu eine Kugel Vanilleeis oder Sahne, aber natürlich auch einfach nur so zu genießen.


So, nun lasse ich mir aber erstmal den Herbst schmecken und hoffe nur, dass es ein trockener und warmer Herbst wird - bei uns sagt man dazu dann auch Altweibersommer.




Kommentare:

  1. Bei dir ist immer alles voll einfach und sieht trotzdem super lecker aus! Danke! Mach weiter so. Mach bitte weiter so. Freu mich schon auf den Feigenbalsamico. Wie lange Dauert es denn noch?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch niemals Feigen probiert, aber die Törtchen sehen sehr sehr köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht ja super lecker aus :)
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein super leckeres Rezept - das schmeckt mir schon, ohne es probiert zu haben! 😊

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein super leckeres Rezept, das schmeckt mir schon so, ohne es überhaupt schon probiert zu haben. 😊👍

    AntwortenLöschen