Donnerstag, 16. Oktober 2014

Chili con Carne mit Espresso und Kakao

Chili Con Carne mit dem gewissen Etwas


Hätte mir jemand vor vielen Jahren als Zutaten Kakao oder Espresso genannt, hätte ich gesagt absolutes no go, aber ich hab das mal gehört mit Schokolade und Kaffee, getestet und es war nicht unser Geschmack. Die Schoki war zu süss, daher hab ich es mit Kakao und Espresso getestet und siehe da es ist richtig lecker. Zimt ist ja eh bei mir in manchen Spaghettisaucen drin, also nichts neues.
Wenn mancher es nicht glauben mag, durch den Kakao wird die Süße der Tomaten im Zusammenspiel mit der Schärfe der Chili super gut abgerundet und mit dem kleinen Schwups heißen Espresso gibt es nochmal eine besondere Note. Versucht es einfach mal.
Schmeckt eben nicht nur nach scharfem Fleisch mit Tomaten und Kidneybohnen.

Ihr solltet euch folgendes besorgen:

  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 getrocknete Tomaten
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Chilischote
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 TL Biber Salçası
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 ELPul Biber, Meersalz,
  • 1 Prise Zimt,  
  • 1/2 TLKümmel
  • Oregano 
  • 1 MSP Kakao ungesüßt
  • 1 EL Espresso
  •  1/8l Rotwein (wer mag)
Wie ich gerade feststelle gibt es bei mir doch Dosenfutter, aber die Tomaten schmecken derzeit nicht besonders, die Kidneybohnen kaufe ich immer in der Dose und den Mais, wenn ich ihn nicht grillen möchte auch.
Als erstes Fleisch mindestens 20 Minuten vorher aus der Kühlung, klar schon 100 x erklärt ist gut ich spare es mir. Zwiebel, Knoblauch, Paprika putzen, waschen und fein würfeln. getrocknete Tomaten ebenfalls sein klein schneiden. Die Chili wird nur kurz gewaschen und bekommt ein paar Schnitte.
Olivenöl in einem großen Topf heiß werden lassen. 
Hackfleisch darin cross anbraten. Knoblauch, getrocknete Tomate, Zwiebel und Paprika dazu geben und mit anbraten. Den Kümmel im Mörser leicht anstoßen und mit Pul Biber, Tomatenmark und Biber Salçası in den Topf geben. Den Kümmel braucht ihr wegen den Bäuchlingen, damit das ganze einem nicht so schwer im Magen liegt.


So nun das ganze noch etwas braten. 
Nun mit Rotwein wer möchte ablöschen und den Wein komplett verköcheln lassen. Pizzatomaten dazu geben.

Nun ist es Zeit für die Messerspitze Kakao, Zimt, Espresso und die ganze nur angepikste Chilischote. Alles gut unterrühren.Hitze reduzieren und für mindestens 2 Std. mit aufgelegtem Deckel köcheln lassen. Falls es zu dick wird, gebt ein bisschen Brühe dazu.
Dosen öffnen, Bohnen abwaschen, und mit in den Topf geben genauso wie den Mais. 
So noch das gewaschene und grob gezupfte Oregano dazu geben, alles nochmals ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Jetzt könnte man essen, doch bei uns bleibt der Topf immer bis zum nächsten Tag verschlossen, denn ein Chili ist erst dann richtig gut wenn man es aufwärmt.


Mein Mann muss trotzdem immer gleich eine kleine Portion probieren und dann noch Unmengen an Pul Biber reinschmeißen weil ich es ihm zu lasch mache. Der Grund ist, ich liebe dieses Gericht, vertrage aber scharf so gut wie garnicht.
Die Chilischote vor dem 2´ten mal wärmen entfernen. Die Schärfe der Schote ist im essen. Dazu benötigt man sie nun nicht mehr. 
Wer aber gerne richtig scharf isst, kann sie natürlich auch klein ins Chili rein schneiden (schwitz)


Denkt daran, bald ist Halloween....

Kommentare:

  1. Ganz toll, liebe Petra! Ich bin ja begeistert, das wird auch getestet. Dieses Wochenende vielleicht nicht, aber demnächst. Du weißt ja, dieses Wochenende sind wir bestimmt satt von dem, was ich alles für das Dinner zaubere. Danke für die tolle Idee, da ich experimentierfreudig bin, ist das genau richtig.

    Liebe Grüße und schon mal ein tolles Wochenende! Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Chili werden wir an Halloween für unsere Gäste machen! Danke für das ausgefallene Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Chili war auf meiner Halloweenparty der Renner! Hatte leider nur zu wenig - hätte nicht gedacht das alle nur noch Cili Con Carne essen. Danke für das tolle Rezept! Werde es spätestens an Fasching zur nächsten großen Party wieder machen!
    Weiter so

    AntwortenLöschen