Freitag, 7. November 2014

Migräne - Keks oder einfach Vanillegutzel

Migräne -Keks oder einfach nur zum Naschen



Aus gegebenen Anlass beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema! Was kann man tun - Medikamente schlucken, in Bett liegen und hoffen das es bald endet. Ja aber die alten Ägypter hatten da ihr eigenes Wundermittel - die Vanille. Obs wirklich was nützt muss jeder für sich entscheiden! Es ist kein Medikament, keine Arznei sondern ein Versuch auf süße Weise. Ansonsten müsste ich hier schreiben fragen sie ihren Arzt oder Apotheker. Bei uns werden sie unheimlich gerne gegessen, helfen tut es anscheinend auch ein wenig und außer fürs Hüftgold kann es nicht schaden.
Charlie wünscht Euch auch allen das es hilft!

Ihr benötigt:

250g Mehl
125g Butter
60g Zucker
3 EL echten Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt
2 Eigelb
1 Prise Salz
Puderzucker + Vanillezucker zu wälzen

Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen. Den Teig in Folie einwickeln und für gut 1 Std. im Kühlschrank parken.

Nach der Stunde Kühlung holt ihr euren Teig aus dem Kühlschrank. 
Backofen auf 180 ° C Ober-Unterhitze vorheizen.

Formt Würste und schneidet diese in Bonbon - Form.

Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ihr braucht keinen großen Abstand einhalten, sie laufen nicht auseinander.
Die angegebene Menge reicht genau für 1 Blech
Schiebt das Blech mit den kleinen Vanillebonbons für 15 Minuten in den Backofen. Je nach Größe kann es auch früher fertig sein, also nach 10 Minuten schon mal nachschauen.

In dieser Zeit könnt ihr in einen Teller Puderzucker mit Vanillezucker mischen.

Vanille-Gutzel aus dem Backofen holen und danach im Puderzucker/Vanillezucker wälzen.
Nun vollständig abkühlen lassen.

Man kann sie gut in einer Dose aufbewahren. Wie lange kann ich euch nicht sagen, die Verfügbarkeit hat sich auf ein Tag beschränkt.


Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe!

    So, nun komme ich endlich zum Gucken, ich war den ganzen Tag mit meiner Tochter auf Shoppingtour. Es hat sich gelohnt, sie ist eingekleidet. Nun zu Deinen Keksen. Sie sehen soooo lecker aus. Ich würde am liebsten gleich einen naschen. Und es muss echt immer wieder gesagt werden: Du machst so tolle Bilder, so liebevoll gestaltet und immer mit einer süßen Idee dazwischen so wie heute mit dem Mehl- Gesicht.... Toll! Weiter so!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Liebe Ellen,
    vielen Dank für das tolle Lob! Ja das gemalte Bild von Charlie mußte mal sein, ist auch extra für diese Kekse entstanden. Er tröstet gerne wenn so ein armer Kopfschmerz geplagter Mensch auf dem Sofa liegt. Tja und die Kekse findet er auch sehr lecker, was ja nichts für ihn ist, da muss dan anstelle des Vanillezuckers Parmesan rein :) - die Vanille soll aus einem weinenden Smily auch einen grinsenden machen und wir haben damit ein wenig erfolg!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen