Dienstag, 16. Dezember 2014

Zimtsterne - slow baking

Zimtsterne - die gelingen immer -


Jedes Jahr hatte ich das Problem mit den Zimtsternen, entweder waren sie zu dunkel oder Brett hart oder waren geschmacklich nichts und dann hat mir eine alte Oma den Trick der Teile verraten! "Du musch die langsam bagge - bei ganz wenisch Temparadur! Und siehe da wir haben seither immer tolle Zimtsterne.

Man benötigt für 1 Blech:
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 65g Puderzucker
  • 100g Mandeln
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Tropfen Bittermandelaroma
  • viel Liebe und Zeit

Als erstes wird das Eiweiß mit der Prise Salz zu Eischnee geschlagen. Dann einfach den Puderzucker einrieseln lassen und weiter schlagen.
Etwa 1 - 1 1/2 Esslöffel des Eischnees bei Seite stellen. Zum restlichen Eischnee die Mandeln etc. dazu geben und zu einem Teig kneten. Sollte er sehr pappig sein gebt noch etwas Mehl dazu.


Zwischen bemehlten Frischhaltefolien auswellen und Sterne ausstechen.


Diese aufs Backblech mit Backpapier legen.
Backofen auf 120° Ober-Unterhitze - wenn ihr mehr Bleche machen möchtet 100° Umluft vorheizen.


Mit dem beiseite gestellten Eischnee die Zimtsterne bestreichen.


Ab damit für 40 Minuten in den Ofen.
Danach heißt es nur noch abkühlen lassen und genießen.





Kommentare:

  1. Hmm, ich liebe Zimtsterne! :) Die habe ich dieses Jahr noch gar nicht gegessen. Selbst gemacht habe ich die noch nie, aber nun hab ich ja ein Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      das lohnt sich wirklich, die schmecken richtig gut und sind auch gleich nach dem backen schön saftig - viel Erfolg!
      Gruß
      Petra

      Löschen
  2. Die sehen ja traumhaft aus, sind bestimmt mega saftig!
    Dazu kommt, das Zimtsterne nicht solche Figurkiller sind wie mach andere Plätzchen!

    Auf jedenfall werde ich mir dieses Rezept abspeichern! :)

    Liebst, Colli von TOBEYOUTIFUL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Weihnachtszeit geht das schon mal, aber diese sind echt total saftig.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Lecker, danke für das Rezept und den Tipp.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra!

    Die sehen super-supergut aus! Ich find ja toll, dass Deine Omi Dir so tolle Geheimnisse verraten hast und dass Du diese auch noch mit uns teilst!

    Echt klasse!

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und ganz viel Ruhe und Entspannung!
    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  5. dass alle, die glauben, bereits die besten Zimtsterne probiert zu haben... diese noch nicht kennen. Diese sind einfach die Besten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Z., nich übertreiben, deine sind sicher genauso gut und vor allem sieht dann wenigstens jeder wie der andere aus ;) - aber Scherz bei Seite sind scho super lecker!
      Merci fürs Lob und vor allem fürs essen :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen