Donnerstag, 11. Dezember 2014

Zimtwaffeln aus dem Backofen

Zimtwaffeln - ohne Waffeleisen

 
Waffeleisen speziell für Weihnachten oder so einen Einsatz gibt es bei mir nicht, wie viele andere Sachen auch nicht. Habe aber als Kind so Springerformen aus Holz bekommen. Da gestern das letzte große Backen an Weihnachtsplätzchen war, wollte ich doch auch noch machen. Meine Lieben durften sich raus suchen was sie wollten, also nichts neues wie ihr im Bild sehen könnt.



Für die Zimtwaffeln benötigt ihr:
  • 300g Mehl
  • 60g Mandeln gemahlen
  • 150g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • etwas Zitronenabrieb


Aus diesen Zutaten stellt ihr als erstes einen Mürbteig her, der dann für gut 30 Minuten erstmal in den Kühlschrank darf.


Jetzt könnt ihr schon mal den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Da es 2 Bleche gibt, die man ja dann zusammen backen kann.
Den Teig etwa 4mm dick ausrollen, Rechtecke in Größe des Modells ausschneiden. Das Modell dann sehr gut einmehlen.



Den Teig in die bemehlte Form drücken und aufs mit Backpapier belegte Blech legen.
Aus der Teigmenge bekommt ihr 2 Bleche.
Diese dann für 15 Minuten backen.


Sie sind auf jedenFall mal was anderes als das was man immer hat! Klar aus so einem Waffeleisen sind sie optisch schöner, aber man sieht die Eule und der Geschmack überzeugt.

Wünsche euch allen einen schönen Tag


1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Petra!

    Das ist ja wirklich mal etwas ganz Anderes! Ganz super. Deine Familie ist wahrscheinlich ganz selig, dass Du immer so tolle Sachen
    zauberst. Kompliment! Ich mag auch sehr gern Zimt. Darum würde ich die Waffeln schon mal testen.

    Liebe Grüße und gute Nacht! Ellen

    AntwortenLöschen