Donnerstag, 1. Januar 2015

Fingerfood - deftige Knoten - Schinken Zopf

 Deftiger Fingerfood zum Start ins Jahr 2015


Nach dem vielen Süßkram der letzten Wochen jetzt mal wieder was deftiges. Ein Knoten den ich euch ja schon in Zucker-Zimt Variation vorgestellt hab mit Schinken und Käse und da wir ja nur zu Dritt sind hab ich aus dem Rest noch einen Schinken-Zopf gemacht. Ich kann Euch sagen, es lohnt, ein wenig Pizza, aber irgendwie doch nicht! Mann kann es kalt als auch warm frisch aus dem Backofen essen. Also für jede Party als Fingerfood super geeignet.

Aber als aller erstes möchte ich Euch allen ein glückliches und gesundes 2015 wünschen - mit einem selbst fotografierten 00:00 Uhr Foto mit Blick nach Heidelberg.

Für die Knoten / Zopf benötigt man:
  • 420 g Mehl
  • 80 g Hartweizengrieß
  • 1 Päckchen Trockenhefe  oder 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL braunen Zucker
  • 1/2 EL Meersalz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • Schinken (Bacon)
  • Käse
  • Sesam, Schwarzkümmel
  • Oregano


Als erstes einen Hefeteig herstellen und diesen ca. 1 Std. gehen lassen.

Backofen auf 250° Ober-Unterhitze vorheizen.
Bacon und Käse hinrichten. Nun für die Knoten den Teig schmal und lang auswellen. Schinken, Käse und Oregano darauf verteilen.


Nun das ganze zusammen rollen. Kleine Teilwürste abnehmen und knoten.


Mit etwas Olivenöl einpinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
Für den Zopf drei gleich lange Würste formen. Bacon um die Würste wickeln und dann nur noch flechten. Auch diesen solltet ihr an den Teigstellen einölen.


Wer nun mag kann noch Sesam, Schwarzkümmel und Oregano darüber streuen.


Für ca. 15 Minuten in den Backofen. Zeitangabe schwankt je nach Backofen, also zwischendurch mal rein schauen.


Die Teilchen als auch der Zopf haben nicht lange gehalten, trotz das ich sie erst abends gemacht habe.


Wünsche Euch allen viel Spaß beim nachbacken und würde mich freuen wenn mir der eine oder andere mitteilen würde wie ihm dies Variante schmeckt.


Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Der leckere Süsskram hat Spuren hinterlassen, blärr.
    Habe deshalb den süßen Verlockungen vorerst abgeschworen...
    Deine herzhafte Variante sieht lecker aus, werde ich gerne mal ausprobieren.
    Ich wünsche Dir ein erfolgreiches und glückliches 2015!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      könnte ja jetzt böse sein, bei mir sind wegen dem Stress ein paar Kilo runter, wo bei ich das nicht umbedingt wollte. Aber mir ist so ein Schinken-Käse-Knoten viel lieber. Aber wie ich dich inzwischen kenne purtzeln die Pfunde gleich wieder! Bis das Haus abgeschmückt ist etc. bist du voll in Aktion und in Null Komma nichts ist das Idealgewicht wieder erreicht!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Petra!

    Ui, das sieht echt super aus. Ganz köstlich! Am liebsten würde ich das sofort nachmachen.
    Ein frohes, neues Jahr für Dich und Deine Lieben, wenig Stress, viel Glück und Ruhe und alles, was Du Dir wünscht!

    Liebe Grüße von Ellen

    PS: unsere Hunde sind da wohl so ähnlich wie Charlie- sie sterben fast vor Angst, daher bin ich auch eher für Wunderkerzen als für Knaller. Silvester ist für sie der schlimmste Tag im Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,
      das wünsch ich Dir auch!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra,
    das sieht ja superlecker aus und ich könnte direkt zulangen. Schade nur, dass mein GG keinen Käse mag, ansonsten hätte ich direkt morgen dein Rezept ausprobiert, denn ich liebe so etwas.
    GlG Christina und dir auch ein wunderschönes neue Jahr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      mach ihm doch welche nur mit Schinken und dir mit beidem. Dann sind doch beide glücklich!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen