Donnerstag, 12. Februar 2015

Donut - Doughnut mal anders

Laura backt Donuts


Fasching, frittieren wollen wir nach wie vor nicht, aber Laura war es nach Doughnut. Wie immer mit Hefeteig, ne das dauert so lange. Große und Kleine sollten es sein. Also waren wir kurz zusammen einkaufen und dann konnte es auch schon los gehen. Sie sind auf jeden Fall eine Sünde wert!



Einkaufsliste:

Teig:
  • 200g Mehl
  • 90g brauner Zucker
  • 75g Butter
  • 1 Ei
  • 100 ml Vollmilch
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Muskatnuss frisch
  • 1 Prise Meersalz
Zum Wälzen
  • 40g geschmolzene Butter
  • 50g Vanillezucker
  • 50g Zucker
  • 1 TL Zimt
Als erstes schmelzt ihr die Butter und lasst sie dann wieder etwas abkühlen. Alle restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. 


Butter drüber und das ganze zu einem geschmeidigen Teig rühren.


Backofen auf 190° Ober-Unterhitze vorheizen.
Nun die Donutförmchen 1/3 mit Teig füllen. 


Am besten geht das mit einer Spritztüte oder eben Gefrierbeutel mit abgeschnittener Spitze.



Nicht wundern aber durch das Backpulver geht der Teig mächtig auf. 
So nun dürfen die kleinen Donuts für ca. 12 Minuten in den Ofen.


Die großen Doughnut benötigen ca. 15 Minuten.
Noch warm aus der Form nehmen.


Mit der geschmolzenen Butter rundherum einpinseln und in der Zucker-Zimtmischung wälzen.



Nun bleibt nur noch das Genießen.


Wunsche euch allen einen schönen Altweiberfasching


Kommentare:

  1. Hmm die sehen aber zum Reinbeißen aus :) Heute Nachmittag hatte ich auch Appetit auf Süßes und machte mich von der Arbeit aus kurz in der Pause auf zum Bäcker! Ich brauchte unbedingt ein bisschen Zucker! Bei Euren Köstlichkeiten hätte ich auch nicht widerstehen können :)
    Allerliebste zuckersüße Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Deine Donuts sehen echt gut aus :-)
    Man bekommt richtig Lust darsuf bei dem leckeren Anblick.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Petra!

    Ja, die sehen echt lecker aus!
    Die würden bei uns nicht lange überleben! ;-)
    Ich hoffe, Du hast Dich schon gut eingelebt?

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      eingelbt ja, ist richtig schön geworden nur plagt mich seit jetzt fast 3 Wochen eine dicke Grippe. Bon einfach nur platt, aber das geht ja auch gerade rum.....danach werde ich meine neue Küche sicher in vollen Zügen genießen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen