Sonntag, 12. April 2015

Wurzelbrot mit toller Krume und knackiger Kruste total easy - Beilage Grillen

Wurzelbrot ohne Vorteig


Beim shoppen mit meiner Kleinen haben wir etwas gefunden das ich schon ewig wollte. Ja genau ein Baguette-Blech. Jetzt wollte ich auch endlich ein Rezept ausprobieren das schon ewig in meiner Mappe liegt. Kann euch nur sagen es lohnt sich - es schmeckt so was von lecker, die Kruste ist wunderbar knackig und die Krume schön weich....


Man benötigt: (2 Stück)
  • 20g frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 50g lauwarmes Wasser
  • 250g Mehl Typ 550
  • 125ml Sprudel (Mineralwasser mit Kohlensäure)
  • 1 TL Meersalz (bei mir Murray River Salz)


Als erstes in eine Schüssel Hefe, Zucker und das lauwarme Wasser geben. 


Einfach das ganze 30 Minuten stehen lassen. 
Mehl und Sprudel dazu geben und 10 Minuten kneten bzw. kneten lassen.


Nun den TL Salz dazu geben und das ganze nochmal 5 Minuten kneten lassen.


Eine Schüssel mit gutem Olivenöl einreiben - am besten mit den Händen! Teig mit den öligen Händen in die Schüssel geben (nicht wundern er ist klebrig). Zudecken und jetzt erstmal eine Stunde gehen lassen.


Die Arbeitsfläche bemehlen, Teig aus der Schüssel nehmen, nicht erschrecken, er fällt dadurch wieder zusammen.
In zwei gleich große Teile teilen. 



Nun den Teig so richtig falten. Das heißt langziehen, zusammenfalten, die nächste Seite langziehen und falten. Dann jeweils 2 Wurzelbrote formen und etwas drehen.


In das Baguette-Blech wer hat ansonsten aufs Blech legen und etwas einmehlen.
Nochmal mindestens 1 Stunde mit einem Küchentuch abgedeckt gehen lassen. Der Teig trocknet etwas oben aus.


Backofen auf 220° Ober- Unterhitze vorheizen und auf den Boden eine feuerfeste Form mit mindestens 1 Liter Wasser stellen.
Brote für 30 Minuten in den Ofen stellen.


Dach heißt es einfach nur noch etwas abkühlen lassen und genießen.


Passt super zu einem Salat, Garnelen, zum Grillen,zu einem leckeren Eintopf oder einfach nur mit einem guten Käse


Wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag


Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    Beilage Grillen finde ich klasse, da ich mir vor einiger Zeit so ein Blech zugelegt habe,
    wird das bestimmt bald ausprobiert. Danke für das Rezept.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      und ich habe 2 Jahre danach gesucht :), aber bin so glücklich! Ist eine tolle Sache. Sie Kruste von dem Brot einfach nur genial! Hoffe es schmeckt euch auch so gut! Wär ja mal was mit ein paar Dips für deine Baselrunde :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    Baguette habe ich noch nie gebacken.
    Deine sehen sehr köstlich aus :-)
    Muss ich auch mal ausprobieren, danke für die Anleitung.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      kann dir nur sagen, es lohnt sich und es schmeckt am nächsten Tag auch noch gut!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hallo!

    Oh, das ist ja wirklich ein tolles, schnelles Rezept. Ein Baghuetteblech habe ich auch. Man bekommt es auch bei den Thermomix-Beraterinnen und Beratern bzw. kann man es sicher auch online dort bestellen. Ich finde es auch eine geniale Sache, so hat das Baghuette genau die richtige Form. Jedenfalls dachte ich immer, mein Rezept ginge schon fix. Aber das nächste Baghuette wird à la Petra gebacken. Dankeschön dafür!

    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann poste mal dein Rezept mit deiner neuen Küchenmaschine...werde es dann gerne mal testen!
      Dann gibt es a la Ellen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen