Dienstag, 26. Mai 2015

Holunderblüten - Sirup

Holunderblüten Sirup


Letzes Jahr hatte ich schon mal einen Holunderblütensirup gepostet, der wurde allerdings nicht 2 x gekocht. Inspiriert zu diesem Post hat mich ein lieber Mensch, der auch wenn er mir nicht folgt, immer wieder mal reinschaut und etwas nachkocht. 
Als Sie mit ihrem Hund Gassi war, hat sie Holunderblüten gesehen, an mich gedacht und an den leckeren Sirup, hat wie sie mir erzählte ihr Handy gezückt, Hund Platz machen lassen und kurz nachgelesen wieviel Dolden sie benötigt! Das war mal wieder so ein Moment in dem ich richtig stolz war auf das was ich hier tue! Daher mal ein dickes Dankeschön an alle, die das, was ich hier mache, gut finden und auch von Zeit zu Zeit einen Kommentar hinterlassen.


Die Zutaten:
  • 10 Holunderblüten - Dolden
  • 4 unbehandelte Zitronen 
  • 300g Zucker





Holunderblüten nur nach Krabbeltierchen absuchen, nicht abwaschen, ansonsten wird das was man benötigt, abgewaschen!  Zitronen mit einem Sparschäler schälen. Ruhig alle schälen, auch wenn man nur die Schale von 2 Zitronen benötigt. Die restliche Schale trocknen lassen, kann man gut zum Backen verwenden.
Zitronen auspressen. Saft abwiegen, in einen Topf geben und auf 400ml mit Wasser auffüllen. Den Zucker mit in den Topf.


Alles aufkochen, kurz köcheln lassen. Nun heißt es erstmal den Sirup wieder abkühlen lassen.
Die Holunderblüten und die Zitronenschalen in ein verschließbares Glas geben.


Sirup darüber gießen, Deckel drauf und ab damit an die sonnige Fensterbank. Dort, wenn ihr es gerade anschaut auch mal schütteln. 


Nach 2 Tagen das ganze durch ein Haarsieb in einen Topf abgießen.
Den Sirup nun nochmals für 10 Minuten sprudeln lassen. In sterile Flaschen abfüllen. Fertig.


Im Sekt, stillen Wasser oder zum verfeinern von Erdbeermarmelade etc. super geeignet.


Wünsche euch allen eine schöne Restwoche. Ach ja schaut bei Ellen rein, der habe ich es zu verdanken das die Flaschen auch eine Blüte zum Beschriften haben!



Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    am letzten Wochenende bei unserem Spaziergang haben wir beschlossen am Sonntag Holunderblüten zu sammeln.
    Ich werde dir berichten wie er schmeckt.
    Aber letztes Jahr hat er auch super lecker geschmeckt und war ruck zuck weg.
    Vielen lieben Dank für deine tollen Ideen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      freut mich das du hier auch mal ein Kommentar hinterlässt! Der hier ist etwas intensiever und diesmal habe ich extra daran gedacht zu schreiben das man ein fest verschließbares Glas nehmen soll ;)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    dies ist der erste Holunderblüten-Post, den ich in diesem Jahr sehe. Da kommt richtig Vorfreude auf bei mir, denn bei uns sind die Blüten noch nicht so weit, und ich liebe doch auch ihren Duft und all das, was man mit ihnen machen kann.
    Statt eines Waschend tunke ich die Blüten kurz und vorsichtig, immer einzeln, in eine große Schüssel Wasser.
    Dir wünsche ich ein genussvolles Jahr mit dem Sirup - sofern er so lange reicht ;)
    Ich versuche, immer auch ein paar Fläschchen in den Winter zu retten, weil er heiß getrunken ähnlich wie der Holundersaft phantastisch bei Erkältungen hilft.
    Liebe Grüße, Florentine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Florentine,
      wir hatten auch noch 1/2l von letztem Jahr der erst im April verbraucht wurde.
      Bei uns steht er schon seit fast 1 Monat in voller Blüte. Merci für den Tip mit dem warm trinken, das wusste ich nicht! Da hab ich immer Fenchelsirup, Ingwersirup und Co. - werde icg dann auch mal versuchen - wobei ich hoffe davon verschont zu bleiben.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hallo liebe Petra
    Ich mag die Sirups ja in allen Variationen gerne, deine Bilder machen so richtig an um es auszuprobieren, danke!
    Ich schreibe dir gerne und komme immer wieder bei dir vorbei wenn es die Zeit erlaubt, weil du doch auch zu meinen treuen Lesern zählst und dafür danke ich Dir!
    viele Grüsse sende ich dir heute zu, von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      jetzt genieße erstmal die Zeit an dem wunderschönen See!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Hallo Petra!

    Also ich liebe diesen Sirup, habe ihn allerdings immer ganz anders gemacht. Dieses Jahr teste ich Dein Rezpt, das klingt ganz prima.
    DANKESCHÖN auch dafür!

    Ganz liebe Grüße von Ellen

    PS : ich freu mich immer sooooo, die tollen Etiketten zu sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      die Etiketten sind ja auch von Dir ;) - klar das die genial sind!
      Wie machst du dein Holunderblütensirup?
      Variation 1 von mir?
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen