Sonntag, 24. Mai 2015

Pasta di mandorle mit Orange

Pasta di mandorle - ideal zum Kaffee nach einem guten Essen


Ihren Ursprung haben sie in Sizilien, aber ich habe sie das erste mal bewusst am Gardasee genascht. Zu einer Tasse Cappuccino einfach genial. In Italien ist es ja so wie bei den Schwaben, man verschwendet keine Ressourcen - da vom Backen so viel Eiweiß übrig geblieben war, verbrauchten die Italienerinnen dieses in diesen leckeren Keksen.
Bei mir mit Orange und nicht mit Nüssen - da noch Orangenextrakt, getrocknete Orangenschale in Hülle und Fülle da ist.

Man benötigt:
  • 100g Mandeln
  • 80g Zucker
  • 8g guten Honig
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Orangenextrakt
  • 1 TL Orangenschale gerieben
  • 1 Portion Amore

Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät oder mit den frisch gewaschenen Händen zu einem Teig verkneten. Der ist richtig peppig, also darüber keine Gedanken machen. Der muss so sein.


Einfach Kugeln in Größe der Giotto-Kugel daraus formen.Geht am besten mit etwas feuchten Händen.


Diese auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Wer das ganze gerne mit Pistazien möchte, die Kugeln in Pistazienstückchen wälzen.
Jetzt heißt es geduldig sein, den die Kugeln sollten nun über Nacht trocknen.


Am nächsten Tag Backofen auf 200° Ober- Unterhitze vorheizen und die Kugeln 10 Minuten backen.


Außen knusprig innen schön saftig. Auf jeden Fall eine Sünde wert.


Wünsche Euch allen wunderschöne Pfingsten und danke das ihr immer bei mir vorbeischaut!

Kommentare:

  1. Die gefallen mir!! Muss ich backen!! ;)
    LG und schöne Pfingsten
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lohnt sich! Kannst auch anstelle von Orange - Zitrone oder Bittermandelöl oder Amarenakirsche oder... verwenden.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    Jetzt habe ich wieder was bei Dir gelernt.
    Ich kenne diese kleinen Köstlichkeiten gar nicht ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      dann wird es Zeit zum probieren!
      Liebe Grüsse u. alles Gute - passt auf Euch auf!
      Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra
    So fein, danke für das Rezept, wenn ich Zeit finde wird es ausprobiert, oh ich freue mich auf Italien!
    Hab eine schöne gute neue Woche!
    Grüesse aus der Schweiz von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wo es so schöne Zitronen gibt, können die Orangen ja nicht so weit entfernt sein!
      Liebe Grüße in die Schweiz
      Petra

      Löschen
  4. Mmmmh, das klingt superlecker!
    Danke für das tolle Rezept
    und liebe Grüße, Florentine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Florentine,
      das sind sie.....viel Spaß beim experimentiern und vor allem beim blpggen!
      Liebe Grüße
      Petra
      P.S. Herzlichen Glückwunsch zu einem gelungenen Bogger-Start

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    köstlich sehen diese Makronen aus! Mandeln und Orange sind zusammen sowieso unschlagbar. Das Rezept ist mal abgespeichert. Ich hab hier auch manchmal Eiweiß übrig.
    Liebe Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi,
      genau dafür sind sie gedacht. Wenn man z.B. Flammende Herzen macht bleibt das Nebenprodukt übrig.
      Tja und dann diese Teile, einfach genial zum Kaffee
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Hallo Petra!

    Ui, ich bin echt in Verzug geraten... Und habe mir viele Leckereien entgehen lassen.
    Die Kekse würde mein Mann lieben. Aber zuerst hat er sich Dein Shortbread gewünscht, das backe ich diese Wochenende.

    Liebe Grüße von Deinem Fan Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      dann wünsche ich dir gutes gelingen! Wobei ich da keine Bedenken habe!
      Ehr ob ich deine tolle Tasche nachbauen kann - aber ich werde es versuchen ;)
      Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende
      Petra

      Löschen