Mittwoch, 24. Juni 2015

Hefe trifft Pistazien und Walnüsse

Zupfbrot mit Nussmischung


Ich liebe die Hefe, diese wunderbaren Bakterien können so viel. Sie versorgt uns mit Vitamine B 1, B2, B6 sorgt für einen guten Stoffwechsel und ist Balsam für gestresste und genervte Menschen. In der Kombi mit Nüssen und Zimt entfaltet sich beim Backen ein Duft der durch die Wohnung strömt und lädt ein zum gemütlichen hinsetzen und Kaffeetrinken, genießen, ein Plausch halten.

Die Zutatenliste:
  • 500g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Mark 1/2 Vanilleschote
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise gutes Meersalz
  • 150ml lauwarme Milch
  • 50g zimmerwarme Butter
  • 2 Eier
Füllung:
  • 1 Hand voll Pistazien
  • 1 Hand voll Walnüsse
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL frisch geriebenen Zimt 
  • gutes Stück zimmerwarme Butter




Als erstes nehmt ihr die Hefe und bröselt sie liebevoll in eine Schüssel, Zucker darüber, denn den liebt sie und kann sich dadurch viel besser entfalten. Nun noch die lauwarme Milch. Gebt der Hefe nun ca. 30 Minuten sich zu entfalten.


Der Rest wie immer, restliche Zutaten oben drauf, kneten .... kneten ja das solltet ihr schon mindestens 10 Minuten machen.


Nun möchte der Teig an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde unter einem Geschirrtuch gehen.


In dieser Zeit könnt ihr schon mal die Nüsse knacken und in einen Gefrierbeutel geben. 


Zucker und frisch geriebenen Zimt dazu und mit dem Wellholz erstmal platt walzen. 


Teig rechteckig auswellen, sollte etwa die breite der Kastenform haben.


Mit Butter eincremen.


Die Nussmischung gleichmäßig darauf verteilen.
Wer nicht so eine lange Arbeitsplatte hat macht es auf 2 oder 3 mal.


Rechtecke in Höhe der  Kastenform schneiden und diese in kleinen Stapeln hinrichten.


Diese in die Kastenform stellen und wieder das ganze mit einem Geschirrhandtuch abdecken und nochmals gehen lassen.


Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen.
Für 40 Minuten backen .


Abkühlen lassen und dann Scheibe für Scheibe genießen!


 Wünsche Euch allen eine wunderschöne Restwoche



 

Kommentare:

  1. Boah, Petra!
    Du zauberst aber auch die genialsten Sachen aus Hefe....
    Da muss man ja einfach Appetit bekommen. So frisch aus dem Ofen, da kommt kein Bäcker mit!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      das Zupfbrot mache ich normalerweise mit Kräuterbutter - herzhaft, aber da es so tolle Pistazien aus Griechenland gab und die anderen Nüsse auch weg müssen.....zudem mag mein man meine Variation mit Kräuterbutter nicht ;)
      Die hingegen liebt er!
      Liebe Grüße und danke fürs Lob!
      Petra

      Löschen
  2. Oh ja mit Kräuterbutter habe ich das schon gesehen, super
    Idee es mit den Nüssen abzuwandeln.
    LG Doris

    AntwortenLöschen