Samstag, 25. Juli 2015

Reis als Beilage zum Grillen

Reis mal etwas anders


Ja es gab keine Nudeln - Reis als Beilage - aber einfach nur den aus dem Beutel? Nein geht gar nicht. Finde es wirklich tragisch das es so schwer ist im Supermakt Reis ohne Kochbeutel zu finden. Aber eigentlich finde ich es inzwischen allgemein merkwürdig wie sich die Auslage geändert hat. Fastfood, Büchsen und Fertiggerichte haben die Überhand genommen. Für jedes Gericht gibt es ein Beutel, selbst machen ist anscheinend nicht mehr so angesagt! Fragte ich eine Verkäuferin nach Michreis - Antwort in der Kühltheke, welche Ironie. Habt ihr euch mal angeschaut was so in den Einkaufswägen der anderen liegt? Ich finde es gruselig! Egal, kommen wir lieber zu dem zweiten Teil den ich Euch versprochen habe!

Man benötigt:
  • 1 Tasse Reis (z.B. Basmati)
  • 1/2 TL Brühe
  • 1 EL Ajvar mild
  • etwas Curry
  • 1 guten Schuß Olivenöl
  • 1 1/4 Tassen Wasser
  • 1 Schwubs Weißwein (optional)

Reis in eine Tasse abwiegen - nicht die kleinen Teile sondern schon so eine richtige Tasse!


Olivenöl und Curry in einen Topf geben und erstmal erhitzen. Wenn der Curry anfängt angenehm zu duften gebt ihr den Reis dazu.


Dieser sollte ständig gerührt werden bis er glasig ist.
Mit Wasser - wer will auch erstmal mit einem Schwubs Weißwein ansonsten nur mit Wasser ablöschen.


Brühe dazu geben. Immer schön rühren. 


Wenn das ganze zu kochen anfängt Ajvar dazu geben, nochmals rühren, Deckel drauf und Temperatur auf niedrigste Stufe.
Nach 10 - 15 Minuten je nach Reissorte ist er fertig.


In die Schüssel geben.
Das schmeckt auch gut zu einem Braten, zu Hackfleischküchlein oder....
Also nicht umständlicher als mit so nem Beutel und vor allem man kann sich keine Finger verbrennen.
Eine Kollegin hatte neulich verbrannte Finger - der Kochbeutel sei so heiß gewesen - erntete von mit nur ein müdes Augenbrauen hochziehen.


Der letzte Teil kommt dann morgen -> und die Auflösung wie es der Grille ergangen ist natürlich auch! Allen ein entspannten Samstag!
 

Kommentare:

  1. Also ich wohne ja im Supermarkt-Himmel, denn ich hab hier jeden erdenklichen Supermarkt in 5 Minuten Laufentfernung. Ich finde immer, das Angebot variiert sehr stark: im Lidl bekommt man nix zum Backen, im Netto kann man das Gemüse vergessen... Aber ich kann verstehen, dass du empfindest, dass es immer mehr Fertigessen gibt. Da ist sicherlich was dran, aber ich denke, es fällt einem vielleicht auch einfach mehr auf, wenn man dann spezielle Sachen sucht. Der Reis sieht auf jeden Fall klasse aus, wir nehmen da den Wildreis für. Ich bin gespannt, wie es Mr Grille ergeht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darna wird es liegen!
      Hab auch den Supermarkt (3 Stck.) in Fussweite aber einkaufen tu ich da nicht gerne.
      Wir hatten vor vielen Jahren einen großen italienischen Laden - also eigentlich schon einen Supermarkt, nur mit herrlichen Sachen zu unschlagbaren Preisen -> Eiertomaten mit Balilikum die große Dose -,66€ und beim Einkaufen hab ich mich gefühlt wie im Urlaub :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Peta!

    Ich bin ja auch von der Fraktion 'Loser Reis'! ;-)
    Deine Variante ist bestimmt superlecker, auch das wird getestet!
    Armer Herr Grille, ich hab ja schon gesehen, was ihm geschehen ist.
    Aber so ist das in der Natur...

    Liebe Grüße und einen schönen Tag! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      bei den Menschen ist es doch auch nicht anders :)
      Naja nur nicht so offensichtlich!
      Aber ich fand es so wirtzig, wechsel das Objektiv, bis ichs endlich drauf hatte war er weg.
      Thema Reis hatten wir ja schon mal. Gabs übrigends extra wegen dir, sonst hätte ich Pommes gemacht :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen