Freitag, 10. Juli 2015

Safran Risotto mit einem Hauch Zitrone - gesund und lecker

Safran Risotto mit Zitronenthymian


Safran, das wohl teuerste Gewürz, das aber auch so gesund ist!
Safran im Tee oder Milch räumt den Magen auf, ob bei Blähungen oder Übelkeit. Es ist auch nachgewiesen das es Stimmungaufhellend ist, wer von uns kann das nicht benötigen? Es soll aber auch bei Asthma,  Gicht, Rheuma und bei bei Frauenleiden helfen.
Es ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen das es antidepressive und Krebsschützende Wirkung hat!
In diesem Sinne ich koche mal wieder richtig gesund. Warum ich das hier alles erwähne? Ständig schmeißt man (vor allem ich) Tabletten  in sich rein, anstelle es mit etwas natürlichem zu versuchen!
Ach ja seit aber sparsam mit den Fäden - früher haben die Griechen den Safran als Opiumersatz verwendet.




Man benötigt:
  • 150g Risotto Reis
  • 1 guter Schuß Weissherbst
  • 0,2g - 0,5g Safranfäden
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100g frisch geriebenen Parmesan
  • 1 Hand voll Zitronenthymian
  • Pfeffer, Meersalz, Pul Biber
  • Butter



Zwiebel in feine Würfelchen schneiden.


In einem Topf Brühe erhitzen und vor sich hin köcheln lassen. Sie muss heiß sein, da sonst das Risotto immer wieder abgekühlt werden würde.
Olivenöl in einen Topf geben, Zwiebeln darin andünsten. 


Reis dazu geben und ebenfalls mit andünsten. 
Mit einem guten Schuß Wein ablöschen.


Safran (ich war beim ersten mal etwas zaghaft mit dem Safran, dadurch wurde es auch von der Farbe her nicht so intensiv) und ab gezupften Zitronenthymian dazu geben.


Etwas Brühe dazu geben und immer schön rühren.
Wenn die Brühe verkocht ist wieder welche dazu geben so lange bis die Brühe aufgebraucht ist. 


Der Reis sollte jetzt dann auch die richtige Konsistenz erreicht haben. Ansonsten noch etwas heißes Wasser verwenden. Mit Pul Biber und Pfeffer würzen.


Ein gutes Stück Butter und Parmesan dazu geben und kräftig durchrühren. Mit etwas Salz abrunden.


Wünsche Euch allen einen guten Start ins Wochenende! Erholt Euch und lasst es euch einfach gut gehen!

Kommentare:

  1. Hallo Petra!

    Ich liiiiebe jegliche Art von Risotto. Safran steht da auch hoch im Kurs.
    Opiumersatz? Ahaaaa..... Das wusste ich auch noch nicht.

    Ich schick Dir liebe Grüße ! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ellen,
      also sparsam mit dem guten Gewürz umgehen!
      Aber Safran ist schon was feines!
      Bei mir kommt er jetzt jeden Tag in den Tee :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen