Montag, 24. August 2015

Käsekuchenschnecken mit Zwetschgen

Hefeschnecken Cheesecake mit Zwetschgen


Nachdem ich euch ja gestern schon ein Rezept für das Abfallprodukt Steine geliefert habe, heute zum Wochenstar etwas ganz besonderes! Es ist zwar etwas aufwendiger als ein ganz normaler Zwetschgenkuchen aber es ist so was von lecker, das sich der Aufwand lohnt! 

Man benötigt:
Hefeteig:
  • 500g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Mark 1/2 Vanilleschote
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise gutes Meersalz
  • 100ml Milch
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 50g zimmerwarme Butter
  • 2 Eier
Käsefüllung:
  • 150g Frischkäse
  • 100g Quark
  • 70g Zucker
  • 10g Vanillezucker
  • 20g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Vanillejoghurt 
Füllung:
  • Butter
  • Zucker
  • Zwetschgen
  • 1 EL Speisestärke


Als erstes die frische Hefe mit dem Zucker und dem Wasser lösen. Danach alle restlichen Zutaten dazu geben und mindestens 10 Minuten kneten.


Nun darf der Hefeteig erstmal abgedeckt für mindestens 30 Minuten gehen - bis er sich verdoppelt hat.


In einer Schüssel Quark, Frischkäse, Zucker, Mehl und Joghurt cremig schlagen.

 
Nun gebt ihr das verquirle Ei mit dazu und schlagt die Creme nochmals auf.


Hefeteig rechteckig ausrollen.


Etwas zimmerwarme Butter darauf streichen und das ganze nicht zu sparsam mit Zucker bestreuen.


Nun kommt die Cheescakefüllung darauf.


Die Creme gleichmässig verteilen.


Zwetschgen in feine Streifen oder Stücke schneiden und darauf verteilen.


1 EL Speisestärke mit einem Haarsieb über dem Teig verteilen.

 
Nun das ganze zu einer Rolle aufrollen.


Dicke Scheiben abschneiden und auf das Backblech setzen.


Erst jetzt den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit kann der Teig nochmals etwas gehen.
Für 20 - 25 Minuten backen.


Mit Puderzucker bestreuen.


Wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!


Kommentare:

  1. Wow, das ist ne tolle Idee. Letztes Jahr hab ich Cinnamon Rolls probiert, das Prinzip ist ja das gleiche. An eine solche Füllung hab ich aber noch nicht gedacht. :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Zimtschnecken gibt es bei uns öfters, da ich da auch manchmal Äpfel rein mische dachte ich versuche ich es mal mit einer Creme und den Zwetschgen. Aber lass dich überraschen es kommen noch mehr Rezepte mit Zwetschgen, es gab nur ne ganze Kiste im Angebot, also mussten die ja auch alle verarbeitet werden.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    Was für eine super Idee :-)
    Das ist mal eine ganz neue Interpretation von einem Zwetschgenkuchen.
    Sieht sehr ansprechend und lecker aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      hoffe das du die Schnecken dann auch mal ausprobierst!
      Wünsche Euch alles gute!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Antworten
    1. Liebe Doris,
      dann bin ich jetzt zufrieden, dann ist das Resultat und die Bilder gut!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Petra

      Löschen
  5. Oh, Petra!
    Das sieht so gut und lecker aus, da habe ich gleich Appetit!
    Wem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft?!
    Die werden UNBEDINGT nachgemacht!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      hoffe das sie bei deinen Lieben auch gut ankommen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen