Sonntag, 1. November 2015

Hausmittel bei Grippe -> Natürliches Antibiotika aus der Küche

Erkältung,
Husten und leichter Bronchitis


Wie schon angekündigt wird es 1 x im Monat ein Gesundheitstag auf meinem Blog geben. Mit der Erkältung - Grippe fange ich mal an. Dazu fällt mir einiges ein! Sachen die wir tun, die bei uns helfen, manche Sachen sind schon so alt, das sie eigentlich schon in Vergessenheit geraten sind. Aber Leute bitte geht zum Arzt wenn ihr merkt das nichts wirkt, den eine Lungenentzündung, starke Bronchitis sollte man nicht selbst behandeln. Es ist ehr so gedacht wenn das erste kratzen, Schlappheit etc. auf ein zu kommt....
Würde mich freuen wenn ich im nächsten Monat den einen oder anderen Tipp von Euch bekomme würde.
Ein Danke an dieser Stelle an Marika, die mich auf die Idee gebracht hat.

Zwiebelsirup

das frühere Antibiotika:



Zutaten: 
  • 2 Zwiebeln
  • 6 EL Zucker
  • 2 Std. Zeit




Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden.
Die Würfel in ein steriles Glas geben. Zucker darauf geben und mit einem Löffel verrühren.


Deckel zu machen.
Das ganze nun einfach stehen lassen.


Durch ein Haarsieb abgießen und den Sirup in eine sterile Flache oder Glas geben.


Mann sollte mehrmals täglich 1 EL davon nehmen. Können auch schon bei kleine Kinder ab 2 Jahre verwendet werden.


Man kann es auch durch kochen herstellen, doch der Zwiebelgeruch ist schon heftig.

Des weiteren habe ich ja auch schon weitere Hausmittel gepostet:

Fenchelsirup

Ingwersirup

Holunderblütensirup 

Kandierten Ingwer - der auch bei Reisekrankheit hilft

Hustenkekse 

oder natürlich einfach aus dem Thymian einen Tee aufbrühen.

Hagebuttentee 

So das war nun schon mal Teil 1 - mal schauen ob bis zum nächsten mal auch von euch ein paar Tipps kommen - da dies noch nicht alles zum Thema Erkältung war, werde ich im Dezember nochmals Hausmittelchen aus diesem Bereich aufgreifen.






Hoffe das Euch das eine oder andere hilft.

 
 


 

Kommentare:

  1. Das hört sich ja nach einem richtig vielversprechenden Hausmittel an, das werde ich mir mal merken :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Ein gelungener Hausmittel Post :-)
    Den Zwiebelsirup werde ich gleich mal ansetzen.
    Die Anleitung dazu ist wie immer super, vielen Dank!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Petra, was für eine tolle Übersicht! Zwiebelsirup kenne ich auch seit meiner Kindheit und mache ich mir immer, wenn es mir sehr unangenehm im Hals kratzt! Hast du auch ein Hausmittelchen bei leichten Ohrenschmerzen?

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      wenn es durch Schnupfen kommt ja, ansonsten bitte wenn man es an den Ohren hat zum Arzt!
      Auf jeden Fall nichts reinstopfen. Mehr per Mail!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Danke das du dir die Mühe gibst und all die Rezepte für uns sammelst! Finde es toll wie viel Mühe du dir da gibst! Die Anleitung ist durch deine vielen Bilder sehr gut verständlich und für jedermann nachvollziehbar! Ich hoffe das es bald eine Fortsetzung gibt!
    Viele Grüße
    Andreas

    AntwortenLöschen
  5. Das gab es oft, wenn ich als Kind krank war. Mir hat das immer echt gut geschmeckt. Dabei hasse ich Zwiebel. :D

    AntwortenLöschen
  6. Das muss ich unbedingt ausprobieren.
    LG Doris

    AntwortenLöschen