Freitag, 6. November 2015

Quittenpralinen - ganz einfach

Quittenpralienen aus Quittenmarmelade


Quitten vom Nachbarn schreien doch nach einem kleinen Dankeschön! Was schenkt man älteren Leuten die alles haben, selbst Marmelade und Gelee sowie Saft hergestellt haben - genau Quittenpralinen.
Sie sind sehr gut angekommen und dank Ellens Labels sogar noch edel dekoriert.


Für die Pralinen benötigt man:
  • 150g Zartbitter Kuvertüre
  • 100g weiße Kuvertüre
  • Quittenmarmelade
  • 1 Zahnstocher
  • Pralinenform

Als erstes wird die Kuvertüre gehackt und in Schüsselchen gegeben.


Die Schüsselchen in ein Wasserbad stellen und die Schokolade langsam schmelzen.


Mit der dunklen Schokolade die Pralinenform ausfüllen und das ganze erstmal etwas trocknen lassen. (Pralinenform gibt es kostenlos hoffe ihr erkennt sie)


In jede mit Schokolade überzogene Pralinenform etwas Quittenmarmelade geben.
Mit weißer Schokolade überziehen.


Mit einem Zahnstocher in die dunkle Kuvertüre tunken und ein Muster in den Deckel der Praline malen.


Trocknen lassen und jemanden eine Freude machen oder selbst genießen.


 Wünsche euch allen einen super Start ins wohl verdiente Wochenende
 
 

Kommentare:

  1. Mhhh, wie lecker ist das denn , liebe Petra,
    die muss ich unbedingt auch ausprobieren - habe ja auch noch den ganzen Korb voller Quitten da stehen ...
    Hatte mir für´s Wochenende eh vorgenommen sie zu verarbeiten. Nochmals lieben , lieben Dank für Deine Unterstützung ;-)
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Und ob ich die Pralinenform erkenne *ggg*
    Danke für das feine Rezept und die tolle Step by Step Anleitung.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, eigentlich Reeses nur eben anders gefüllt :)
      Aber das ist ja wohl so bei Pralinen, die Füllung macht es. Hatte mir aber auch gleich eine Ladung Reeses hergestellt.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen