Dienstag, 29. Dezember 2015

Dip mit Suchtgefahr

Dip von dem man die Finger nicht lassen kann


Den Dip wollte ich schon so lange posten, hatte es auch mindestens schon 3 x fotografiert, doch dann dachte ich das ihr mich für komplett durchgeknallt erklärt. Wie primitiv ist das den und die Petra verwendet convenience, aber genau durch das wird es zu dem was es ist! Genial!


Man benötigt:
  • 1 Päckchen Zwiebelsuppe -am besten die Rote
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 250g Frischkäse natur
  • Sahne

Als erstes gebt ihr das Suppenpulver in eine Schüssel.

Frischkäse und Crème fraîche darüber geben.


Etwas Sahne dazu und alles gut umrühren bis es schön cremig ist.
Nun einfach über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. 

 
Am nächsten Tag nochmal durchrühren. Falls es zu fest ist noch etwas Sahne unterrühren.


Dazu passen am besten Brotchips oder Knäckebrot, kann man natürlich auch so auf ein frischgetoastetes Brot schmieren.


Leute der Geschmack ist echt genial - kenne bisher keinen der ihn nicht mag. Selbst mein Mann der sonst um so Sachen einen großen Bogen macht dippt mit.

Und ich habe die Becher ausschlecken dürfen :)

 

Kommentare:

  1. Wow, das ist so eine super Idee und so einfach. Ich glaube, ein Bekannter hat sowas ähnliches mal gemacht zu einer Feier und es war super lecker. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      dann hoffe ich das dir diese Art auch so gut schmeckt und du deine Gäste damit begeistern kannst!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Oh, das hört sich aber echt lecker an & dann auch noch so einfach.
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jela,
      danke für deinen lieben Kommentar, würde mich freuen zu hören wie der Dip Dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra, musste gerade schmunzeln. So einen ähnlichen Dipp machen wir auch immer, allerdings kommt noch eine geraspelte große Möhre dazu und für die Cremigkeit gibt es keine Sahne, sondern einen Schuss Mineralwasser.... und der Dipp hat definitiv Suchtgefahr. Werde ich morgen abend für das Silvesternaschbuffet wieder anrühren.

    Dir und deiner Familie einen guten Rutsch und alles Gute für 2016

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      ja, das mit dem Mineralwasser werde ich auch mal ausprobieren. Aber das Suchtgefahr ist wirklich so ne Sache.... wenn Gäste kommen mache ich daher immer 2 Schüsseln, wobei eine im Kühlschrank steht bis die erste leer ist, was nie lange dauert. Wünsche dir und deiner Familie ein gesundes, glückliches Neues Jahr! Viel Spaß und vor allem eine schöne Silvesterparty.
      Liebe Grüße Petra

      Löschen