Montag, 7. März 2016

Köfte trifft Italien im Backofen

Köfte in Tomatensauce mit Mozzarella überbacken


Manchmal fragen mich Bekannte wie ich auf so ein Rezept komme - ist eigentlich ganz einfach, aus zwei leckeren Rezepten eins machen. Wir lieben Köfte und Tomatensauce so wieso, also im Backofen - so kann ich meinen Lieben alles fertig machen - Zettel an den Backofen wie lange es bei welcher Temperatur benötigt und ich bin beruhigt das sie was ordentliches auf dem Tisch haben. Ein paar Köfte noch auf Broten verteilt, etwas von der Sauce drüber und ein Vesper für die Arbeit ist auch gemacht.
So entstehen eben manche Gerichte - einfach weil man es so im Backofen fertig bzw. warm machen bzw. überbacken kann.

Man benötigt:
Köfte:
  • 500g frisch durchgelassenes Rinderhackfleisch 
  • 1 Ei
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Tomatenmark
  • Petersilie
  • Pul Biber, Meersalz
  • 2 TL Gemüsebrühe (Instant)
Sauce:
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schwups Weissherbst
  • 2 TL Gemüsebrühe (Instant)
  • 1 kleines Stück dunkle Schokolade 
  • Oregano
  • Meersalz, Pul Biber 
Überbacken
  • 1 Mozzarella
Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln.
Diese dann in etwas Olivenöl auslassen.


In eine Schüssel Hackfleisch, und die restlichen Zutaten geben.
Alles gut durchkneten - wer mag sollte es probieren (aber wie ich inzwischen weiß mögen die meisten so was nicht probieren).


Nun  Eiergroße Bälle formen.
Schwere Pfanne mit etwas Öl erhitzen.


Köfte darin richtig kross anbraten.


Diese nun in eine Auflaufform geben.


Zwiebel und Knoblauch in der Panne auslassen. Temperatur reduzieren.


Mit Wein ablöschen und diesen erstmal verkochen lassen.


Pizzatomaten dazu und mit Oregano, Brühe, Salz, Pul Biber ab schmecken. 


Ein kleines Stück Schoki in die Sauce geben.


Alles nochmals abschmecken.


Sauce über Köfte in die Auflaufform geben.


Mozzarella darüber verteilen.
Bei 180° Ober- Unterhitze ca. 30 Minuten überbacken.


Dazu passt super Reis aber auch Pommes oder natürlich auch ein Simit mit dem man die Sauce dann noch super tunken kann.


Liebe Grüße 
Petra 

Kommentare:

  1. Huhu liebe Petra,
    das sieht (wie immer) sehr lecker aus !!! Hab's mir mal als Lesezeichen hinterlegt und es wird vielleicht sogar schon diese Woche ausprobiert. Danke für Deine tolle Idee. <3
    LG Michi

    P.S.: Kannst Du nochmals testen, ob die GFC Folge jetzt funktioniert ? Hab's jetzt nochmal anders geändert und hoffe, dass Du jetzt keine Probleme mehr hast. Danke nochmals für Deinen lieben Hinweis :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Michi,
      geht leider noch nicht :(
      Hoffe das es Euch schmeckt.... Werde es immer wieder versuchen bis du es hin bekommst :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Sieht lecker aus und ist praktisch. Da kann man doch eigentlich gar nichts gegen sagen. :D Ich bin ja nicht so der Hack-Fan, aber mit leckerer Tomatensoße... hmmmm. :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu meine liebe Petra,
    wir haben es letzte Woche nachgekocht. Und was soll ich sagen ? Es war saulecker ! Mein Mann war auch sehr begeistert und hat gesagt, dass es das öfter geben darf. Vielen Dank für das tolle Rezept =)
    Viele liebe Grüsse
    Michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michi,
      das freut mich jetzt richtig!
      Wenn das braten nicht wäre gäbe es das bei uns auch öfters :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Hallo nochmal,
    ich muss sagen, ich mag eigentlich keine Fleischbällchen, schon gar nicht aus Rindsfaschiertem, weil das meiner Meinung nach extrem fleischig/blutig schmeckt. Trotzdem hab ich mich an dieses Rezept gewagt, weil es einfach zu gut aussah und was soll ich sagen? Ich bin ein Fan davon! Vielleicht liegt es am Toastbrot, das dabei ist, jedenfalls hat es super geschmeckt,
    vielen Dank,
    Grüße aus Österreich
    Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Soni,
      jeder dem ich sag nimm keine Semmeln oder gar Weckmehl, nur mit Toastbrot bekommen sie diesen super leckeren Geschmack!
      Vielen Dank das du es getestet hast!
      Liebe grüße nach Österreich
      Petra

      Löschen