Sonntag, 3. April 2016

Immunstärkung beim Frühstück

Granatapfel - Himbeer - Marmelade




Die Grippewelle ist immer noch nicht vorbei, Granatapfel gibt es noch - aber nicht mehr viel, also habe ich mir noch einen besorgt und zu einer Marmelade verarbeitet. Granatapfel hat eine einzigartige Kombi aus Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen sowie Polyphenole. Also wer noch einen bekommt....
Marmelade geht schnell, ist lecker und auch immer ein gern gesehenes Geschenk aus der Küche.

Man benötigt (2 kleine Gläser)
  • 1 Granatapfel
  • 400g Himbeeren
  • Gelierzucker 1:1



Als erstes reibt ihr den Granatapfel auf der Arbeitsplatte wie eine Zitrone, dadurch lösen sich schon mal die Kerne von dem undgenießbaren weissen Haut.
Granatapfel halbieren und entweder auspressen oder über einem Haarsieb auskratzen und dann ausdrücken.

Topf wiegen.
Den Saft in eine Topf geben. Die Himbeeren nun dazu geben.
Topf mit Inhalt nochmal wiegen. Leergewicht abziehen -> nun genau diese Menge an Gelierzucker dazu geben.

Das ganze nun erstmal stehen lassen.
Wer keine Bröckel mag so wie wir püriert nun das ganze.

Sollte jemand auch die Kernchen nicht mögen sollte die Himbeeren vorher pürieren und durch ein Haarsieb streichen.

Die Masse unter rühren aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen und in sterile Gläser abfüllen.

Wünsche euch allen viel Spaß beim nachkochen und beim gesunden Frühstücken.
Liebe Grüße
Petra 
 

Kommentare:

  1. Mmmmmhhh hört sich gut an und sieht noch besser aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und schmeckt noch besser :)
      Jetzt soll sie nur noch helfen und ich meine Erkältung wieder los werden :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. ich sollte auch viel häufiger gesünder frühstücken
    vor allem frühstücken ;)
    toller post

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag. Klar, man muss deswegen dann bei Zeiten aufstehen, aber etwas essen sollte man schon bevor man aus dem Haus geht.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra,
    Eine tolle Kombination:-)
    Danke für das feine Rezept, wird nachgemacht.
    Herzliche Grüße,sabine

    AntwortenLöschen