Freitag, 6. Mai 2016

Zwiebelrostbraten oder Rumpsteak -Geburtstagsessen auf schwäbisch-

Zwiebelrostbraten mit Spätze und viel Sauce


Mein Mann hatte Geburtstag, habe mir dafür 1 Tag Urlaub genommen um ihm sein absolutes Lieblingsgerich zu machen. Es sieht einfach aus, hört sich einfach an, ist es aber leider nicht. Wenn die Fleischqualität nicht stimmt bedeutet das im wahrsten Sinne des Wortes ein Reinfall! Also bitte wer es nachkochen möchte kauft gutes abgehangenes Fleisch bei einem sehr guten Metztger - Kein Tiefkül oder gar Discounter. Klar ist es teuer, aber man isst so was ja auch nicht 1x die Woche. Für alle die das Theater dieses Zwiebelrostbraten nicht verstehen...es ist eigentlich ein Rumpsteak eben nicht mit Kräuterbutter aber mit ganz viel Sauce.


Man benötigt:
  • Dry Agend Rumpsteak mind. 2,5cm dick (Menge je nach Menschenanzahl)
  • 2 Zwiebeln
  • Mehl
  • 1/2 l Rinderbratensauce (die Gefrier ich ein wenn es Rinderbraten gibt)
  • Spätze (Rezept klick hier)
  • Meersalz, guten frischen grobgemahlenen Pfeffer
  • sehr gute schwere Pfanne 

Das wichtigste, das Fleisch mindestens 1 Stunde  vor dem Braten aus dem Kühlschrank holen. Das Fleisch muss Zimmertemperatur haben.
Fleisch abwaschen und trockentupfen.


Backofen auf 120° Ober- Unterhitze vorheizen.
Spätzle nach Anleitung zubereiten und in den vorgeheizten Backofen stellen.
Sauce in einem Topf langsam erwärmen.


Pfanne mit Öl oder besser noch mit Schmalz erhitzen - sie muss richtig heiß sein, das Fett sollte damfen - mann sieht es auch wenn es sich in der Pfanne krisselt.


Fleisch das  well done (durch) sein soll als erstes braten.
In die Pfanne 1 Munte braten, drehen und noch mal 1 Minute.
Mit Salz und Pfeffer würzen, auf einen Teller legen und ab damit in den Backofen bis eine Kerntemperatur von 71° erreich ist - also Fleischthermometer verwenden.


Bei medium sollte die Kerntemperatur 60 - 65°


Bis das erreicht etwas Butter in einer Pfanne schmelzen, Zwiebeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden und im Mehl wälzen.
 


Zwiebelscheiben in der Butter anbraten.


Nun einfach die Zwiebeln auf das Steak, Spätzle auf den Teller und bei meinem Mann viel Sauce über alles. Schnell alles auf den Tisch und essen so lange es warm ist!




Wünsche euch allen ein wunderschönes erholsames Wochenende
Petra
 

Kommentare:

  1. Definitiv zu fleischig für mich. :D Ich hab auch keine Ahnung, wie man gutes Fleisch richtig zubereitet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      also Rumpsteak ist für mich so was wie mein Lieblingsessen...so ein Steak ist schon super lecker, aber klar nicht jedermann seins. Denke aber das ich in letzter Zeit auch viel ohne Fleisch poste :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo liebe Petra!

    Oh wie lecker! Da läuft mir aber richtig das Wasser im Munde zusammen!
    Der Aufwand lohnt sich sicher, es sieht köstlich aus!

    Dein Mann hat echt Glück, dass Du so tolle Sachen für ihn kochst.
    Alles Liebe und Gute noch für ihn unbekannterweise!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      soll vom schwaben sgrisch dank sagen :) hat sich riessig über deine Glückwünsche gefreut.
      War schon super lecker, wobei für mich ohne Zwiebeln und schmutzige Spätzle dafür unmängen Kräuterbutter :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra,
    Da hätte ich jetzt auch gerne eine Portion.
    Ich liebe Zwiebelrostbraten *ggg*
    Deinem Mann noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      das dir das als Schwabe gut schmeckt denke ich mir :)
      Ich soll von meinem Mann vielen lieben Dank für die Glückwünsche sagen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen