Sonntag, 29. Mai 2016

Reeses Cookie von Laura - Achtung Suchtgefahr

Reeses Cookies oder Cookies mit Schokolade und Erdnussbutter


Wir lieben Reeses, ob selbst gemacht oder gekaufte, ganz egal. Also warum nicht mal Cookies mit genau diesen Komponenten backen.
Laura hat ja das schriftliche Abi hinter sich, mündlich liegt noch vor ihr und die Schulzeit neigt sich dem Ende - somit auch die Hausaufgabenbetreuung, bei der sie jüngere Schüler betreut hat. Diese bekommen von ihr diese Kekse als kleines Abschiedsgeschenk für eine schöne Zeit und viele lustige und lehrreiche Momente und ich ein tolles Rezept für den Blog!


 Man benötigt:
  • 2 Eier
  • 185g Butter
  • 100g braunen Zucker
  • 210g Mehl
  • 60g Kakao ungesüßt
  • 1 TL Backpulver 
  • 1 gute Prise Salz
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 90g Erdnussbutter
  • 50g gehackte Schokolade
Zum Wälzen
  • Puderzucker

Alle Zutaten bis auf die gehackte Schokolade in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.


Nun die Schokostückchen einarbeiten.


Aus dem Teig Kugeln formen die dann in dem Puderzucker gewälzt werden.


Die Kugeln zu Cookies flach drücken.
Aufs Blech legen.


Blech so lange ins Gefrierfach bis der Backofen auf 175° Ober- Unterhitze vorgeheizt ist oder bei wem es im Gefrierfach Platzprobleme gibt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.
Die Cookies 9 Minuten backen.


Cookies kurz abkühlen lassen - nicht gleich vom Blech holen das sie sehr weich sind.
Danach heißt es einfach genießen - bzw. tapfer sein und nicht naschen sondern zuschauen wie sie alle in einer Blechdose verschwinden. 


Keine Angst wir haben auch ein paar zum versuchen bekommen - und ich kann euch sagen -> Suchtgefahr!


Liebe Grüße und ein guten Start in eine neue aufregende Woche
Petra

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallo Chris,
      hoffe sie schmecken dir.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Hallo Petra,
    wenn die süchtig machen lasse ich das lieber.
    GLG Doris

    Du hattest ja gefragt, die Blume auf meiner Karte ist geprägt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      sieht toll aus das geprägte!
      Und machen süchtig, dann mach halt nur die hälfte, dann hast du nicht so viele zum essen :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Haha, Petra !!!
    Ich fühle mich sowas von angesprochen *ggg*
    Genau das richtige Rezept für mich.
    Kennst Du den Peanut Butter Cup von Ben & Jerry's?
    Das esse ich gerade, hat Orginal Reeses drin ;-)
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich kenne es! Lecker! Aber mach mal die Cookies :)
      Wenn sie länger als 1 Tag halten bin ich aber traurig :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Boah, das ist genau was für mich. Das Rezept muß ich mir morgen wenn ich nicht mehr mit dem iPad unterwegs bin runterlasen.
    Allerdings muß ich mir erst mal Erdnußbutter besorgen, denn die habe ich bisher noch nie probiert, weil ich dachte die wäre evtl. so eklig süß.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      sind sie dir gelungen?
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  5. Hmmm lecker, da will man gleich Schulkind sein. :D Das waren noch Zeiten... In Latein haben wir auch immer abwechselnd Kuchen mitgebracht. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      also ich hab zwar Abi aber das Glück ohne Latein :)
      Da ich 19 Klassenkammeraden hatte - ganz ohe weibliche Mitschüler hatte ich es eh immer gut und da haben dann die Mamas gebacken.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Hallo liebe Petra!

    Ich habe jetzt schon diverse Sachen mit Erdnussbutter ausprobiert und wir fanden immer alles sehr gut.
    Da ist das ja wieder ein Rezept für die Ideensammlung. Danke dafür!

    Ich schick Dir liebe Grüße! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      also die musst du machen, die sind so genial und mit so einem Suchtfaktor...so ein wenig Brownie in platt zum in den Mundschieben.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen