Samstag, 9. Juli 2016

Ciabatta - ganz einfach Schritt für Schritt

Ciabatta - leckeres italienisches Brot


Eine leckere Beilage zur Suppe, Abends zum Grillen und den Rest als Mitternachthappen zum Bruschetta gewandelt. Das hat sich gelohnt. Hatte mal wieder Spätdienst und meinen Lieben eine türkische Linsensuppe fertig gemacht. Was passt da besser dazu als ein Brot? Als ich dann um 20:00 Uhr Feierabend hatte, wurde ich abgeholt und wir haben gegrillt, das Ciabatta hatte seinen 2 ´ten Einsatz und da das Wetter so toll war und wir lange auf dem Balkon gesessen sind haben wir aus den restlichen Brot schnell noch ein paar Bruschetta gemacht. Hungrig ist keiner ins Bett gegangen.


Zutatenliste:
Vorteig:
  • 150g Mehl
  • 1g frische Hefe
  • 110g Wasser
Hauptteig:
  • 5g Hefe
  • 220g Wasser
  • 1 Prise brauner Zucker
  • 300g Mehl
  • 8g Salz
  • Vorteig
Olivenöl für die Schüssel



Also nicht erschrecken wegen dem Vorteig. Bevor ich ins Bett bin habe ich diesen angesetzt. Einfach die Hefe mit lauwarmem Wasser in eine fest verschießbare Schüssel geben. Warten bis sich die Hefe gelöst hat, dann einfach Mehl einrühren, 


fertig Deckel drauf und einfach stehen lassen. Nein nicht in den Kühlschrank - der Vorteig soll reifen.


Morgens 5:30 Uhr die Nacht ist vorbei, In eine Schüssel Hefe mit der Prise Zucker und dem lauwarmen Wasser lösen.


Restliche Zutaten dazu geben. Alles mindestens 10 Minuten kneten.


In die Rührschüssel etwas Olivenöl geben und den Teig darin wälzen.
So nun habt ihr erst mal Zeit zum Frühstücken, Vesper richten und einen Kaffee trinken.


Nach 1 Stunde hat sich das Teigvolumen verdoppelt.


Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben. Nun den Teig falten - auch das ist kein Hexenwerk - einfach den Teig in die Länge ziehen und und zusammenfalten, dann in die breite und ebenfalls zusammen falten,fertig.


Nun den Teig in 2 Teile teilen und lange Stangen ziehen, auf ein Backblech setzen und nochmals abgedeckt mit Frischhaltefolie und Handtuch 30 Minuten gehen lassen.


In der Zeit habe ich dann meine Mercimek Çorbası angesetzt. 
So nun die Folie entfernen, Backofen auf 250° Ober- Unterhitze mit einer großen Schüssel Wasser aufheizen.


Brot mit Mehl bestäuben und noch so lange offen gehen lassen bis der Backofen sich aufgeheizt hat.
Brote reinschieben 10 Minuten backen.
Nun die Temperatur auf 200° Ober- Unterhitze reduzieren - Backofentür kurz öffnen und Dampf ablassen.
Weiter 10 Minuten backen.


Zum Vorschein kommen dann zwei herrliche Ciabatta, die sehr vielseitig einsetzbar sind und auch mit Marmelade richtig lecker sind.


So nun wünsche ich euch allen ein super schönes erholsames Wochenende
Liebe Grüße Petra
 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    Ciabatta habe ich noch nie selbstgemacht ...
    Danke für die tolle Anleitung :-)
    Damit schaffe ich das auch.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo!

    Für so etwas bin ich ja immer zu haben. Jeder kann es belegen, wie er mag. Und so frisch gebacken- einfach nur genial lecker.
    Danke für Deine gute Anleitung!

    Einen schönen Tag wünscht Dir Ellen

    AntwortenLöschen