Freitag, 23. September 2016

Baguette Brötchen

4 Baguette Brötchen die schnell gehen


Brötchen, ja schon wieder, sie sind was ganz besonderes! Die sollte man aber frisch backen, also nichts mit abends Teig richten und morgens backen. Wir hatten sie zu einem leckeren Abendessen mit Wurst, Käse, Feigensenf, Radieschen und mehr....


Zutaten:
  • 6g Hefe
  • 1 guten TL Honig
  • 125g Wasser
  • 50g Milch
  • 280g Mehl Typ 550
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz


Mehl hier wird Typ 550 benötigt! in die Schüssel geben.Hefe, Honig, Wasser in die Mehlgrube geben und diese erstmal etwas lösen.


Restlichen Zutaten dazu geben und alles mindestens 10 Minuten kneten.


Teig abgedeckt auf doppelte Größe gehen lassen.


Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und falten, 20 Minuten abgedeckt gehen lassen, mit der Hand flach drücken und wieder falten das ganze dann ein drittes mal machen.


Den Teig in 4 gleichgroße Teile teilen.


Zu einem Mini-Baguette ziehen und auf das Baguetteblech legen.
Backofen auf 250° Ober- Unterhitze vorheizen, an die Schüssel Wasser auf dem Backofenboden denken.

Bis der Backofen aufgeheizt hat die Teiglinge nicht mehr abdecken.
Für 12 Minuten backen.


Heraus kommen wunderbare knusprige Baguette-Brötchen.


Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende Petra 

 

Kommentare:

  1. Ich will demnächst ein Rezept umsetzen, das ich online gefunden hab! Da braucht man auch Baguettebrötchen für und natürlich Pilze ;) Jetzt kann ich die Dank deines Rezepts ja auch selbst backen ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      da bin ich ja mal gespannt, hoffe du Postest das Pilz-Rezept so das ich es auch mal nachkochen kann.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    ich bin soeben per Zufall auf Deinen tollen und so leckerne Blog aufmerksam geworden und hab mich gleich mal niedergelassen ;O)
    Die Baguettebrötchen sehen toll aus, das Rezept liest sich gut und Deine Bilder dazu machen Lust auf Backen und geniessen!
    Jetzt muss ich leider wieder gehen, aber ich komme wieder, es gibt hier ja auch einiges leckeres nachzulesen :O)
    Hab ein wundervolles und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das freut mich jetzt richtig!
      Hoffe du findest noch einige leckere Dinge! nach deinem Gusto!
      Liebe Grüße und danke fürs Folgen und vor allem den lieben Kommentar
      Petra

      Löschen
  3. Wow, die sehen aus wie vom Bäcker,
    Hört sich einfach an, das wird am Wochenende getestet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch einfach, nur das Falten sollte man wirklich einhalten.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. woow, die sehen wirklich mega gut aus! ich glaub ich wär aber einfach viel zu faul dafür :D

    Sandy http://golden-shimmer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandy,
      so aufwenig ist das gar nicht, hört sich anstrengender an als es ist! Wenn du dann mit seinen lieben genießt hat es sich gelohnt.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  5. Hallo liebe Petra,
    oh, diese Mini-Baguettes schauen lecker aus! Ich rieche sie bis hierher ;)! Danke für die Backanleitung.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Herbstwochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      die lohnen sich auf jeden Fall, der Duft, das knacken beim Aufschneiden.
      Könnte ich mir auf deiner in weiß gehaltenen Terasse mit so ner schönen Käseplatte, roten Trauben richtig gut vorstellen, da wäre das Fotografieren auch tausend mal besser gewesen :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Hallo Petra!

    Mhmmmm, die sehen ja so lecker aus. Ich würde gern sofort eins nehmen!
    Das ist ein super Rezept, ich mag das mit dem Falten. Das kannte ich, bevor ich Deinen Blog entdeckt habe, ehrlich gesagt gar nicht.
    Schöne Bilder, sicher leckere Brötchen, alles perfekt!

    Ganz liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      ja wenn man es einmal gemacht hat - und vor allem gibt es dadurch ein super Resultat.
      Meine Mutti hatte das früher immer beim Blääterteig gemacht.
      Vielen lieben Dank und Euch einen schönen Restsonntag
      Petra

      Löschen
  7. Die sehen ja wieder lecker aus und schnell ist immer gut.
    LG Doris

    AntwortenLöschen