Montag, 12. September 2016

Männersenf - in 10 Minuten selbst gemacht - Gesundheit pur

Senf - nichts für Weicheier


Senf - mein Mann liebt ihn - feuerscharf - am liebsten den englischen. Leider bin ich schon so lange nicht mehr in den englischen Laden gekommen, so daß nun doch mal mein Senfpuder verwerten wollte und ein Rezept meiner Mutti umsetzen wollte. Aber vorsicht - der ist scharf wie Hölle! Wer es lieber milder mag nimmt mehr Zucker oder Honig. Zudem soll Senf gesund sein - soll bei Erkältungen, Bronchitis, Rheuma und ein Krebshemmendes Würzmittel sein, laut neuster Studien soll er sogar Muskelmasse aufbauen. 
Für alle die wie ich Weicheier sind - wie man den Senf entschärfen kann und zu einem super Senf für die Salatsauce machen kann...kommt!


Zutaten:
  • 100g Senfsaatpulver
  • 25g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 1 MSP Kurkuma
  • 12g sehr gutes Meersalz
  • 70g Balsamico
  • 100g Wasser


Als erstes Balsamico (weiss oder rosso) in einen Topf abwiegen, Wasser dazu sowie den Zucker das Salz und den Kurkuma.

Das ganze unter rühren zum Kochen bringen.

Von der Herdplatte nehmen und auf lauwarm abkühlen lassen.

Die Senfsaat in eine Schüssel geben.
Die Essigmischung langsam dazu geben und rühren.
Kann sein das ihr nicht die ganze Flüssigkeit benötigt. Sollte halt die gewünschte Konsistenz ergeben, also nicht alles auf einmal reinkippen.

Nun den Honig dazu geben.
Nochmal gut einarbeiten vorsichtig versuchen, evt. noch etwas Honig dazu und in ein steriles Glas abfüllen.
Wer möchte kann ihn hinterher noch mit frischen Feigen verfeinern.


Viel Spaß bei der Senfproduktion.
Liebe Grüße
Petra



Kommentare:

  1. Das hört sich gut an und sieht auch gut aus ! Wollte schon lange mal Senf selbst machen. Danke für die Inspiration, liebe Petra !
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Männersenf sieht ja tollaus!
    Gehöre aber zu den "Weicheiern" wie du so treffend schreibst, warte lieber auf die andere Variante.
    GlG Geli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra!

    Uiiii, das ist etwas für uns! Sehr cool, scharf wie Hölle liebt mein Mann wirklich!
    Ich hab meine ganz scharfe Phase hinter mir und mag es im Moment eher dezent scharf. Aber da kann man ja abhelfen.
    Danke für ein weiteres tolles Rezept!

    LG von Ellen

    AntwortenLöschen