Freitag, 14. Oktober 2016

Reeses-Spekulatius Brotaufstrich oder Praline

Reeses wird weihnachtlich


Es gibt seit mitte September wieder im Supermarkt Weihnachtsgebäck, wie grausam. Aber wenn ich so in die Einkaufswägen schaue stehen die Leute drauf und auch auf meinem Blog werden in letzter Zeit wieder Weihnachtsbäckerei angeschaut.
Spekulatius hat meine Tochter mitgebracht, die sie geschenkt bekommen hat. Naja was damit machen? Spekulatiuscreme, ne alter Hut, aber da stand ja noch ein angebrochenes Glas Erdnussbutter das auch mal aufgebraucht werden sollte. Also ab in die Küche und experimentieren...


Zutatenliste:
  • 40g Spekulatius (4 Kekse)
  • 55g Butter
  • 55g Zucker
  • 150g Erdnussbutter
  • 1 Prise Meersalz
  • 150g Kuvertüre


Mit den Keksen hat alles angefangen und mit ihnen kam die Idee also werden sie auch als erstes in einen Gefrierbeutel gegeben und zerstört - zu Mehl verarbeitet. Einfach mit dem Wellholz drüber reiben.

In einen Topf die Butter, Zucker und Erdnussbutter geben und natürlich die Prise Salz.

Alles schmelzen bis sich eine Creme bildet.

Nun den Topf vom Herd nehmen und das Keksmehl dazu geben.

Dieses nun gut in die Creme einarbeiten.



Wer nur einen Aufstrich fürs Brot haben möchte füllt es nun in ein steriles Glas ab.

Wer aber auch noch Pralinen machen möchte lässt es erstmal auskühlen.

Die Kuvertüre in Stücke hacken und über dem Wasserbad schmelzen.

Pralinenförmchen mit der flüssigen Kuvertüre ausstreichen, auch am Rand etwas hochziehen.

Die Schoki nun erstmal hart werden lassen. Die Reeses-Spekulatiuscreme mit einem Löffel in die Förmchen geben.

Mit Schokolade abdecken.
Die übrig gebliebene Creme ins Glas.

Die Pralinen kann man verschenken oder natürlich selbst genießen - auch das Pralinenglas eignet sich super als Geschenk für Freunde.

Ein herzliches Willkommen an Tanja von mein Ideenreich, ich hoffe du wirst bei mit fündig und natürlich auch allen anderen meiner Leser ein wunderschönes erholsames Wochenende!
 Liebe Grüße Petra
.

Kommentare:

  1. Also richtiger Spekulatius ist mir auch noch ein bisschen früh, aber diese Teilchen sehen super aus. :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Da schlägt mein Herz doch gleich mal schneller.
    LECKER !!!
    Danke für die feinen Rezepte*ggg*
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ich muss sagen das Glas war schnell weg. Zum Frühstück, am Mittag, so ein Brot mit Reesesvreme geht immer :)
      Aber auch die Pralinen waren einfach so am nächsten Tag weg :)
      Also lasse es dir gut gehen und genieße sie!
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Petra

      Löschen
  3. So kann man Spekulatius doch schon genießen, klasse.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      da geb ich dir recht, so mag ich auch noch kein Weihnachtskram.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Was du so für Ideen hast. Habe bisher noch nie Reeses gegessen, bei dir gibt es so viel Sorten, scheint ja doch lecker zu sein.
    Werde es dann wohl auch meinen Lieben machen. Schauen ob sie es auch lieben.
    VlG Geli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    Du wirst lachen, ich hatte am Wochenende vorgehabt, Spekulatiusauafstrich zu machen, hab es aber dann doch nochmal hinten angestellt. Wie gut, denn Dein Rezept hier, das gefällt mir ja ncoh viel besser, mit Erdnussbutter drinnen, und vor allem dann in Pralinenförmchen! Ein tolles Mitbringsel für Advents- und Weihnachtszeit! Danke dafür!
    In einem Punkt gebe ich Dir auch noch Recht, Weihnachtskram in den Geschäften, das brauche ich auch noch nicht!
    Hab einen guten Start in eine schöne Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Petra!

    Also die Creme werde ich auch mal testen. Die Pralinen? Ich finde, das sieht sehr aufwendig aus und ob meine dann so schön aussehen, das bezweifele ich sehr. Du legst da gut vor, echt! Wer die kosten darf, ist sicher happy!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen