Mittwoch, 9. November 2016

Putengeschnetzeltes

Putengeschnetzeltes


Wenn es bei uns einer im Magen hat oder sich nicht ganz so wohl fühlt gibt es Geschnetzeltes. Wieso - kann ich euch nicht sagen, das hat mir meine Mutti mir immer gemacht, wenn ich Bauchweh hatte. Inzwischen kommen bei mir einiges mehr an Gewürzen rein und vor allem die Sauce ist nicht weiss sondern hat einen Touch rot - obwohl es eine Sahnesauce ist - aber mein Mann mag keine hellen Saucen - aber so findet er sie lecker.



Zutaten:
  • 2 Putenschnitzel 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Oregano
  • 1 MSP Orangenabrieb 
  • bestes Olivenöl
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • 4 Cocktail Tomaten
  • 1/4 TL Pul Biber
  • 1 TL Paprika edelsüß 
  • 1 TL Zucker
  • 1EL Tomatenmark
  • 200ml Sahne
  • 250ml Brühe 

Die Putenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.


Ingwer reiben und Knoblauch sehr fein schneiden und mit Olivenöl,Kurkuma,



Orangenabrieb, Oregano und 1 Schuss Sojasauce in eine Schüssel geben und gut umrühren.


Fleisch darin wälzen - in eine Plastiktüte geben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.


Nun einen schweren Topf oder große schwere Pfanne erhitzen. Fleisch darin kross anbraten.


Pul Biber, Paprika und noch etwas Oregano dazu geben.


Tomatenmark und Zucker dazu geben.


Mit Sahne ablöschen.
Brühe dazu geben und alles erstmal etwas köcheln lassen.


Nach 30 Minuten kann man dann entweder noch Reis dazu machen oder Kartoffelbrei oder bei wem es schnell gehen soll einfach ein Baguette.
Bei mir war das ganze auf Vorrat das meine Lieben was zu essen haben wenn ich mal wieder nicht da bin - was leider doch sehr häufig der Fall ist. Also Füllung fürs Gefrier.




An dieser Stelle ein herzliches Willkommen an Anke von Ankes Stempelklatsch, ich hoffe du findest ein paar gute Anregungen! 

 

Liebe Grüße Petra
 

Kommentare:

  1. Mönsch, das könnte ich auch mal wieder kochen...
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen ;o)
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Oj man, sieht das gut aus!!!!
    Ich liebe alles mit Pute oder Hähnchen!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra!
    Danke für die nette Begrüßung! Das sieht ja mal wieder lecker aus! Nach dem Begriff Pul Biber musste ich erst googeln - war mir gänzlich unbekannt! Man lernt nie aus...
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      ja das ist so ein Gewürz das ich fast in alles gebe, - bekommst du in jedem türkischen Supermarkt - steht in jedem Dönerladen und bekommst wenn du deinen Döner scharf magst :)
      Es ist eine Mischung aus getrockneten Chili bzw. scharfer Paprika. Wenn du Glück hast findest du schwarzen Pul Biber - der ist mild.
      Wenn du bei manchen Sachen dann noch mit Zartbitterschokolade arbeitest, dann entlockt es dem Pul Biber auch noch eine richtig fruchtige Paprikanote.
      Also das zu kaufen lohnt sich auf jeden Fall.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Hmmm, liebe Petra,
    da bekomme ich sofort Appetit! Ich glaube, ich weiß, was ich am Wochenende koche :O)
    Danke für die leckere Inspiration!
    Pul Biber mußte ich allerdings auch erst mal nachschauen ;O)
    Hab noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      kannst auch Chili nehmen oder mit Pfeffer würzen.
      Den Grund warum Pul Biber hatte ich ja schon erklärt :)
      Wünsch dir viel Spaß beim Kochen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    meine Kinder lieben Putengeschnetzeltes. Anderes Fleich essen sie nicht. Dein Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Petra!

    Ahaaa, da ist es ja! Wir hatten ja davon gesprochen...
    Ich hatte leider nicht alles zu Hause, was ich benötigt hätte und mein Magen hat mich nicht vor die Tür gelassen.
    Aber ich werde mich bevorraten, falls das mal wieder passiert. ;-)

    Danke für das super Rezept und die schönen Bilder!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Ellen

    AntwortenLöschen