Dienstag, 31. Januar 2017

Buchrezension - "Von hier nach da" - Werbung

"Von hier nach da" - MEDITATIVE LABYRINTHE


Was für ein geniales Buch und wir haben das Glück es vorstellen zu dürfen! 
Auf Blogg dein Buch hatte ich dieses Buch gesehen und hatte gleich meine Bewerbung losgeschickt um es vorstellen zu dürfen.
Das Glück war mir hold und vor einigen Tagen habe ich dann mein Exemplar erhalten.

Sogar eine persönliche Postkarte mit ein paar Zeilen an mich waren dabei.
Darüber war ich dann doch sehr positiv angetan. Wer jetzt denkt das dies meine Beurteilung beeinflusst - irrt, das ganze wollte ich einfach erwähnen, weil es eigentlich auch schon was über die Art und weise aussagt und eigentlich auch ein Teil des Buches wiederspiegelt. 

So als erstes ein paar Eckdaten zu dem Buch das am 5. Februar 2017 im Handel erhältlich ist:


Kennt ihr das, ein Arbeitstag mit nichts als Ärger, ihr könnt einfach nicht abschalten? Den Müll den ihr eigentlich im Geschäft lassen wollt habt ihr im Gehen nicht im Gebäude gelassen sondern habt in mit genommen?
Derzeit ist es bei mir echt so das ich oft Nachts noch über das eine oder andere deswegen nachdenken muss.
Das Buch hat da eine ganz magische Wirkung.


Es ist kein Labyrinth wie man es aus den Kindertagen kennt, nein es sind jedes mal andere Welten, Treppe auf, Treppe runter, unter der Brücke durch oder über diese Brücke. Es  heißt ganz einfach - vergiss den Alltag, lasse ihn hinter dir, konzentriere dich auf den Weg - welcher führt zum Ziel.
Klar nicht mit nem Kulli, sonst kann man ja jedes Labyrinth nur einmal lösen nein jeden Weg geht man mit dem Finger.


Das ganze wird immer schwerer also auch Hirnakrobaten werden mit Sicherheit gefordert. Wobei es wirklich nicht darum geht gefordert zu werden, sondern darum abzuschalten - zumindest für mich.


Nein es gibt kein Grund zu verzweifeln wenn man keine Lösung findet, die Lösungen sind auf den letzten Seiten zu finden.
Ob es gut ist - für mich persönlich kann ich sagen es ist auf jeden Fall sein Geld wert, kann einen in seinen Bann ziehen und ja es hilft einfach mal das Theater um einen herum zu vergessen.


Wer jetzt hofft das es ein beruhigt, das kann ich euch nicht bestätigen, ich kann aber auch ein Zornigel werden wenn es garnicht klappt, aber ich kann damit den Ärger komplett abschalten.
Mein Mann hat sich das Buch auch gleich unter den Nagel gerissen und ist auch komplett begeistert.
Also wer Hirntraining liebt, Ablenkung vom Alltag braucht oder einfach nur ein Geschenk für einen gestressten Menschen - kann ich persönlich nur sagen
LOHNT SICH
http://www.moses-verlag.de/
Zu guter letzt noch ein dickes Dankeschön an den moses Verlag, das sie meinen Blog zum Vorstellen ausgewählt haben 


sowie an Blogg dein Buch die eine tolle Plattform erschaffen haben, in die jeder mal reinschauen sollte.
Aufruf - benötigen Hilfe!
Unsere Tochter Laura fängt im April in Hamburg ihr Studium an, sie sucht dringend ein bezahlbares Zimmer in einer netten WG - wer was weiß bitte per Email (wascookstduheute@gmail.com) oder in den Kommentar schreiben. Vielen lieben Dank!
 
Ab 5. Februar ist das Buch im Handel erhältlich
Liebe Grüße Petra

 

Kommentare:

  1. Wow, wer denkt sich solche Zeichnungen aus? Wahnsinn! Ich hätte gewiss auch Spaß daran! Könnte mir aber vorstellen, dass ich es lieber mit dem Kuli ausfüllen würde. Dazu könnte man sich ja ne Seite kopieren und es darauf lösen. Dass die Lösungen dabei sind, finde ich toll.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      das selbe sagte meine Tochter auch, aber durch die Treppen etc. hat sie es dann doch auch mit dem Finger gemacht und fand es auch besser so.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    das ist eine nette Idee! Nicht alles, mit was wir uns in Kindertagen so gerne beschäftigt haben war also schlecht ;) In der Arbeit mit Senioren sind solche Beschäftigungen (je nach Stand der Gesundheit im Schwierigkeitsgrad gehalten) sehr beliebt.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das klingt nach einem tollen Buch. Als Kinder haben wir oft mit Buntstiften mögliche Wege durchs Labyrinth gezeichnet, bis wir den richtigen Weg gefunden haben. Das war immer sehr spannend für uns.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich gut an!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,

    mit einem freien Zimmer kann ich leider nicht dienen, doch die Zeichnungen sind ja mal echt klasse. Das macht mit Sicherheit total Spaß.

    Liebe Grüße
    Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lola,
      frut mich das es dir auf meinem Blog gefällt und du das Buch auch gut findest.
      Schade, aber ich dachte wenn ich doch schon einen Blog habe kann ich den doch auch nutzen um wenigstens auch die Möglichkeit auszuschöpfen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Liebe Petra,
    Eine sehr schöne Rezension hast Du da geschrieben.
    Das Buch werde ich für den Mann meiner Freundin kaufen.
    Das passt so gut :-)
    Danke für das Vorstellen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petra!

    Das Buch klingt ja gut. Mal sehen, ob ich es mir auch anschaffe. Mit einem Zimmer kann ich leider auch nicht dienen, ich wünsche Euch aber viel Glück und Erfolg bei der Suche!

    Ganz liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Klingt wie ein tolles Buch, aber ich könnte das nicht nur mit dem Finger. Das fände ich unbefriedigend. :D Ich wünsch deiner Tochter viel Erfolg!

    AntwortenLöschen