Donnerstag, 19. Januar 2017

Fisch Bordelaise Orange

Es gibt Fisch mit Orange aus dem Backofen


Tatsächlich ich hab mich wieder mal daran versucht und kann nur eins sagen
-sau lecker-
O.k. Eigenlob stinkt, aber ich mach so selten Fisch und sollte es ja eigentlich viel öfters essen. Daher bin ich ja jetzt wieder so stolz auf mich es so gut hin bekommen zu haben. Also an alle da draußen die so wie ich sich lieber ans Fleisch halten - auch so ein Fisch kann super lecker sein und ist eine super Alternative!



Man benötigt:
  • 4 Fischfilet
  • 1 Orange
  • 1 Zwiebel
  • 1 großes Stück Butter (ca. 50g)
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 2 Hand voll Panko
  • 1 TL Honig
  • Oregano, Thymian
  • Meersalz, Pul Biber, Paprika
  • 2 Eiweiß


Als erstes nehmt ihr die Butter und gebt sie in eine beschichtete Pfanne.

Zwiebel in sehr feine Würfelchen schneiden.
Zwiebeln zu der Butter in der Pfanne geben. 

Toastbrot ganz fein zerrupfen, Panko dazu geben und mischen. Wer kein Panko hat nimmt einfach 2 Scheiben Toastbrot mehr.

Das ganz fein zerrupfte Toasbrot nun mit in die Pfanne geben. Je 1 EL Oregano und Thymian dazu geben sowie etwas Pul Biber.

Alles anbraten bis es gold-gelb ist.

Nun den Honig darüber verteilen.

Nun den Saft einer Orange dazu geben.
Noch mit etwas Salz und Paprika würzen.

Pfanne vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Den Backofen auf 220° Ober- Unterhitze vorheizen.

Eiweiss steif schlagen.
Auflaufform mit etwas Olivenöl ausreiben.
Fischfilets waschen, trocken tupfen und in der Auflaufform verteilen.

Etwas Orangenabrieb und Pul Biber auf den Fisch geben.

Die Brotmischung zum Eischnee geben, durcheinander machen und die Masse auf dem Fisch verteilen.

Nun einfach 30 Minuten backen.

Dazu passt super schwäbischer Kartoffelsalat oder Kartoffelbrei.   
Wer das ganze noch pimpen möchte kann ja auch Tomaten, Parmesan oder Pilze mit zur Brotmischung beim Anbraten geben, das werde ich dann beim nächsten mal versuchen.

Ach ja die Eigelb wurden auch gleich zu einem leckeren Nachtisch - Pasteis de Nata - verarbeitet (ach ja wer mal nach Hamburg geht, da gibt es ein Portugiesenviertel, da sind sie so was von gigantisch gut...)

 
Liebe Grüße Petra 

Kommentare:

  1. Saulecker? Das kann ich mir vorstellen!! Fisch bordelaise mag ich total gerne und mit Orange...? Das hört sich aber gut an!
    Was aber bitte ist Panko? Okay, ich habe gegoogelt. Du hast aber auch immer exotische Zutaten! Schön, dass man es durch weiteres Toastbrot ersetzen kann! Mit dem Pul Biber konnte ich anfangs auch nichts anfangen. Das kommt ja in fast jedem zweiten Rezept bei dir vor. Kann man das auch durch etwas anderes ersetzen? Kannst gerne hier drunter antworten. Ich schau dann morgen Abend noch mal rein...
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      Pul Biber ersetzen - schwierig, es ist scharf bringt aber auch eine gewisse süsse mit - wenn würde ich sagen mit einer Spur Chili und Paprika. Aber gibt es bei euch keinen türkischen Supermarkt? Das Zeug kostet 1€ und ist wirklich gigantisch! Lohnt wirklich es im Schrank zu haben! Hast du schon mal Döner gegessen? Wenn der Mann (oder Frau) dich frägt scharf - dann tut er Pul Biber drauf.
      Es ist eine Mischung aus Paprika scharf und mild, das ganze gibt es auch noch in schwarz - aber sehr schwer zu bekommen - sehr milder Pul Biber - der bringt eine extrem süße Schärfe mit. Wenn alle Stricke reissen, nimm Pfeffer und Paprika.
      Liebe Grüße
      Petra
      P.S. Frag mal Ellen - die kennt es auch :)

      Löschen
    2. Hallo!

      Ja, es gibt einen sehr guten türkischen Supermarkt bei uns!
      Ich werde Anke mal hinlotsen! 😊

      Liebe Grüße! Ellen

      Löschen
  2. Petra, das hört bzw. liest sich mal wieder total lecker!
    Orange und Fisch .... das habe ich auch noch nie gemacht. Warum eigentlich? Keine Ahnung.
    Mensch, was bin ich froh dich zufällig gefunden zu haben.
    Bei dir habe ich jetzt schon so viele Anregungen von "nachkochbaren" Gerichten erhalten.
    Danke dafür!
    ♥lichen Dank!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      das freut mich, bei mir lags daran das ich mehr Fisch essen soll und Zitronen waren aus, also habe ich Orangen genommen, davon hatte ich noch welche da :)
      Zudem find ich die Kombi richtig gut!
      Freut mich das du bei mir Anregungen bekommst!
      Hast du eigentlich die Spekulatiuscreme gemacht? Würd mich echt interessieren wie sie Euch geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Das hört sich wieder super lecker an... und sieht noch leckerer aus...
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    Ich liebe Fisch :-)
    Vorhin habe ich Dein Rezept mit einem Skrei Filet ausprobiert.
    LECKER kann man da nur sagen.
    Danke für das Rezept.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      danke fürs testen, freut mich das es dir auch gemundet hat!
      Diese Rückmeldungen bedeuten mir echt viel!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  5. Hallo Petra!

    So leckeren Knusperfisch mag ich auch liebend gern! Mit Orange ist das sicher noch die Krönung! Mhmmmm! 😋
    Wenn Du noch eine Variante testen möchtest: wir essen gern Fischfilet mit ein bisschen Brokkoli belegt und dann mit der Spritztüte mit Kartoffelpüree bedeckt und überbacken. Leeeecker! Oder aber den Brokkoli extra dazu. Aber Kartoffelkruste ist auf Fisch echt toll.
    Als nächstes kommt Deine Variante auf den Tisch!

    Viele Grüße! Ellen

    AntwortenLöschen