Montag, 13. Februar 2017

Saftiger Marmorkuchen mit Schokolade

Marmorkuchen der auch nach 2 Tagen noch lecker ist....


Kennt ihr ihn noch den Marmorkuchen aus der Kindheit? Ich hab ihn ganz arg gemocht! Das Problem war nur, das ich ihn am nächsten Tag als trocken empfand. Diese Variante ist richtig genial, die ist am nächsten Tag auch noch lecker. Habe ihn in 2 Varianten gebacken - als Gogelhupf und in einer Kastenform - in der Kastenform mit viel Schoki wie unten angegeben und einmal mit mehr weiß und der Hälfte an Schoki, da mein Mann das so lieber mag....

 
Zutaten:
  • 5 Eier
  • 250g Butter
  • 210g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Orangenabrieb
  • 1 Prise Meersalz
  • 150ml Sahne
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 300g Mehl
  • 100g Kuvertüre
  • 2 TL Kakao


Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen.
Eier, Butter, Zucker und Vanilleextrakt cremig schlagen. 


Restliche Zutaten bis auf Kuvertüre und Kakao dazu geben. Alles zu einem schönen Teig verrühren.


Nun die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.
Teig halbieren.


In die eine Hälfte den Kakao geben.
Nun noch die flüssige Kuvertüre dazu geben.


Die dunkle Teighälfte nun nochmals verrühren.


Die Kuchenform abwechselnd mit hellem und dunklem Teig füllen.


Kuchen in den Backofen schieben.
Nach 45 Minuten war er dann fertig.


Nicht vergessen eine Stäbchenprobe zu machen, denn jeder Backofen ist anders.


Liebe Grüße und allen einen guten Start in die neue Woche
Petra

 
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Petra!

    Oh ja, ich erinnere mich noch gut an den saftigen Kuchen von früher. Und Du hast recht, er war leider immer schnell trocken.
    Umso besser, dass Du hier ein Rezept lieferst, bei dem das nicht der Fall ist. Super!
    Gegen ein Stück davon hätte ich jetzt zum Kaffee nichts einzuwenden. Sieht echt lecker aus!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, ich nehm ein Stück oder auch zwei ;o)

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra!
    Die Kuvertüre macht es sicher aus, dass der Kuchen so saftig bleibt. Darüber hinaus denke ich, dass man den Kuchen nicht ZU lange backen darf. Wenn man den richtigen Zeitpunkt abpasst, bleibt er etwas "klitschig" und ist nach 1-2 Tagen auch noch recht saftig.
    Danke für dein Rezept!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. mmmhhhhh... Lecker! Marmorkuchen. Dein Rezept klingt richtig gut!
    Werde ich auch mal ausprobieren.
    Ein Eßl. Creme fraich hält auch so manchen trocken Guggelhupf saftig.
    Gerne würde ich jetzt von dir ein Stück stiebitzen und genüßlich verschnackulieren *gg
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Oh was sieht der gut aus, Marmorkuchen ist einfach lecker.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    Marmorkuchen zählt zu meinen absoluten Lieblingskuchen.
    So lecker :-)
    Mit einer Tasse heißer Schokolade ein Traum.
    Eine interessante Rezeptvariante, bin gespannt.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    dieser Marmorkuchen sieht wirklich sehr saftig aus und isdt sicher auch nach 2-3 Tagen noch sehr lecker! Danke für das Rezept dazu und Deine so tollen Bilder!
    ღ˚ ♥♥ ˚ ღ˛° Einen schönen Valentinstag wünsch ich Dir!˚ ღ˚ ♥♥ ˚ ღ˛
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, dein Marmorkuchen sieht so fluffig und trotzdem saftig aus! Da könnt ich auch sofort reinbeißen!
    Wieder eine Rezeptvariante, die in meine "Muss ich mal nachmachen"-Sammlung wandert :)

    Liebe Grüße und danke für die Geburtstagsgrüße!
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    was mich als Kind am Marmorkuchen immer so fasziniert hat, ist das typische Muster, das meine Oma immer so toll hinbekommen hat. Ich durfte ihr oft beim Kuchenbacken helfen.
    Dein Rezept klingt sehr lecker. Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen