Dienstag, 14. März 2017

Italia Burger - mit frischem Gemüse vom Markt

Der Frühling ist da - mit passendem Burger




Warum Italia-Burger - ganz klar mit frisch gegrilltem Gemüse zum Start in einen Frühling der hoffentlich bleibt. Am Samstag war ich mit meiner Kleinen ein letztes Mal für sicher eine ganze Weile in Mannheim auf dem Wochenmarkt. 


Bilder habe ich diesmal trotz sonnigem Wetter fast keine gemacht, aber die Idee für diesen Burger hatten wir auf dem Markt. Es war einfach alles bunt - frischer Paprika, Tomaten wieder in allen Farben, schöne Zwiebeln, sogar Spargel aus der Gegend gab es schon....über den Preis sprechen wir lieber nicht, daher ist er bei uns auch nicht im Einkaufskorb gewandert.

Man benötigt:
  • 1 Paprika 
  • 4 Cherry Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Optional Zucchini etc.
  • Käse
Hamburger:
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 TL Gemüsebrühe instant
  • 1 TL Pul Biber, Salz
  • 1 EL Petersilie
Brötchen:
  • 250g Mehl
  • 8g Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 125ml Wasser
  • 25g Milch
  • 1 gestrichenen TL Meersalz
  • 1 EL Olivenöl 

Als erstes den Hefeteig für die Brötchen herstellen. Mehl in eine Schüssel geben, kleine Mulde machen, Zucker darüber und das Wasser darüber geben.


Alles kurz stehen lassen bis die Hefe sich gelöst hat.
Salz, Öl und Milch dazu und alles gut für mindestens 10 Minuten kneten.


Den Teig nun einfach abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Nun kümmert man sich am besten ums Gemüse. 


Diese putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und auf ein Backblech legen. Etwas Salzen, Pfeffern und etwas Honig darüber geben und bei 200° grillen.
Das fertige Gemüse in eine Schöne Schale oder auf einen Teller geben.


Der Teig ist nun auch gegangen.

 
So nun aus dem Hefeteig flache Fladen formen - die gehen (siehe Bild mächtig auf). Ich würde sie beim nächsten mal etwas einölen und mit etwas mehl bestreuen.


In den Backofen nun eine Auflaufform mit Wasser stellen und auf 220° Ober- Unterhitze aufheizen. Brötchen 18 Minuten backen.

 
Nun nur noch die Hamburger machen.


Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten.
Restliche Zutaten mit den Zwiebeln, Knoblauch in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.


Hamburger daraus formen und in einer Pfanne kross von jeder Seite anbraten. 
 


Nun auf die heiße Oberseite eine Scheibe Käse nach Geschmack oder Gorgonzola legen.


Nun Hamburger ins Brötchen und Gemüse drauf und wer mag natürlich noch Sauce oder Gurke oder....


Wünsche euch allen einen super schönen Dienstag!
Petra
         
 

Kommentare:

  1. Wieder mal toll, wie du die Zutaten und die Herstellung in den Fotos eingefangen hast! Super appetitanregend!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen, liebe PEtra,
    Dein Italia-Burger sieht so lecker aus, da bekommich sofort Appetit!
    Danke für das tolle Rezept, die Brötchen dazu sind Dir auch toll gelungen, ich könnte so reinbeissen ;O)
    Spargel auf dem Markt? Jetzt schon? Das ist sehr früh, den würde ich jetzt auch noch nicht kaufen, nicht nur wegen dem Preis ;O)
    Hab einen feinen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das war Spargel aus der Region :)
      Hier sind wir von der Natur etwas weiter.
      Liebe Grüße und dir auch einen schönen Tag
      Petra

      Löschen
  3. Hmm, Mund auf und Reinbeißen :) Burger esse ich zwar selten, aber gute umso lieber!
    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch! Muss jetzt auf zur Arbeit!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhhhh, lecker !!!!!
    Ich hab sie ja neuerdings auch für uns entdeckt und könnte mich reinlegen. Mal sehen vielleicht mal wieder zum Samstag...
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    wie immer ein total leckeres Rezept!
    Ich freue mich jetzt schon, wenn ich frisches Gemüse wieder in meinem Garten ernten kann. Die Spargelpreise sind grundsätzlich sehr ... hüstel .... hoch. Allerdings, wenn man die Zeit, Arbeit und Mühe berechnet. Also für diese doch kurze Erntezeit, welche man letztendlich hat, ist das ein verschwindend geringer Lohn.
    Spargel kaufe ich im übrigen auch ausschließlich von regionalem Anbau hier bei uns. Lieber zahle ich etwas mehr, helfe aber unseren regionalen Bauern (ich will schließlich auch künftig noch Produkte hier aus dem Frankenland genießen können).

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Schmeckeli gut, schmeckeli fein.... Rutschele gleich ins Bäuchle hinein.... :o)
    So kleine Appetitmacher mag ich auch...
    Die kann man auch mal ohne viel Klimbim zwischendurch vernachschen! :o)
    Danke fürs leckere Rezept!
    Hab noch eine schöne Restwoche!
    Herzliche Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja mal ein Burger, wenn sogar die Brötchen dazu selbst gebacken sind. Da bin ich leider meistens doch zu bequem. Den Inhalt selber machen? Ja! Brötchen backen? Leider nein. Sollte man vielleicht mal ins Auge fassen.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  8. Hungeeeeeeeeeeeeeeeer ;o).
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Moin Moin Petra :o)
    Nur schnell mal dir einen guten Start in die neue Woche!
    Bilder von deiner Lomo würde mich schon interessieren! Mach doch mal bzw. zeig mal wie das Teil aussieht...
    Habs schön am Tag des Glücks!

    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Mmmhhh, da könnte ich jetzt schon wieder auf einen Burger.
    Ich hatte am Freitag erst einen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  11. Oh, lecker, lecker, lecker. Wie gerne würde ich jetzt in so einen Burger beißen! Jetzt hast du mich richtig hungrig gemacht und eigentlich wollte ich ja gleich ins Bett gehen ;).
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen