Samstag, 6. Mai 2017

Spargel - Creme - Suppe aus den Schalen

Muttis Spargelcremesuppe


Hier in der Kurpfalz liebt man den Spargel und wenn, kaufe ich diesen auch nur aus der Region und nur auf dem Markt.



Da es bei uns morgen Spargel gibt habe ich diesmal, so wie es meine Mutti früher auch  immer gemacht hat, aus den Schälabfällen eine Suppe gekocht.
Sie hat meist gleich ein paar Kilo Spargel geschält, stand dann ewig da und schälte, da sie nur den dünnen Suppen-Spargel, so wie ich das heute noch mache, gekauft hat. 



Zutatenliste:
  • Spargelschale
  • Abgeschnittenen Enden
  • 50g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1 Stück Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Muskatnuss, Pfeffer
  • 1l Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe instant
  • Sahne


Am Anfang eisst es erstmal den Spagel schälen und das untere Ende abschneiden, solltet ihr einen holzigen haben - den abschneiden bis es weich wird.

Die Schale gebt ihr nun einfach mit den abgeschnittenen Enden in einen Topf

1 Stück Butter, 1 Prise Zucker und 1 gute Prise Meersalz darüber geben.
Mit Wasser auffüllen, so dass die Schale abgedeckt ist. Also bei mir war das die Schale von 1 kg Spargel.

Das Ganze zum kochen bringen und nicht länger als eine halbe Stunde kochen lassen - sonst wird es bitter!

Durch ein Sieb den Sud in eine weitere Schüssel gießen.
Die Schale kann man dann auch wirklich entsorgen weil jetzt kann man damit nichts mehr anfangen.

In einem Topf die 50g Butter zum schmelzen bringen.

Mehl dazu geben und eine Mehlschwitze herstellen.
Mit dem Spargelwasser ablöschen und alles gut verrühren.

Mit Brühe, Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab schmecken.
Die Suppe mit Sahne verfeinern.

Wer das ganze noch verfeinern will kann natürlich auch ein paar Stängel Spargel klein schneiden und mit dazu rein geben.

So nun hoffe ich das ihr anstelle die Schale zu entsorgen auch noch eine leckere Suppe, die sich auch zum Eingefrieren sehr gut eignet, nachkocht. Noch ein paar Bilder vom Markt...

Ach übrigens Spargel soll sehr gesund sein und man höre und staune es soll das Liebesleben ankurbeln.

Liebe Grüße und ein schönen Sonntag
Petra

Kommentare:

  1. Ich mag Spargel ja nicht so gern, aber in Suppe ist es so lecker. :)

    AntwortenLöschen
  2. I like your blog a lot and i just followed you. Would you like to follow each other? :)
    mybeautydiary123.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ich halte es bezüglich des "regionalen Einkaufen's" genau wie du.
    Bei uns gibt es auch nur Spargel hier von der "fränkischen Platte". So lange wir noch regionale Bauern haben, sollten wir sie unterstützen. Mir persönlich ist das sehr wichtig, ich achte beim Einkaufen grundsätzlich darauf. Lieber etwas weniger, aber dafür eben REGIONAL kaufen!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Really delicious!
    Great post!
    Have a nice day:)

    xoxo
    http://my-little-world-olimpia.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich liebe Spargel. Das klingt nach einer richtig leckeren Suppe. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Die Suppe klingt wirklich sehr lecker, darauf hätte ich jetzt total lust :) xx

    AntwortenLöschen
  7. Hallo meine Liebe;)

    Das ist ein super leckeres Gericht, welches ich unbedingt nachkochen möchte. ich folge deinem tollen Blog nun sehr gerne;)

    Lg
    Isa

    www.label-love.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,

    wieder ein toller Beitrag von Dir! Ich esse liebend gern Spargel und auch Spargelsuppe.
    Deine Bilder machen sofort Appetit. Die vom Markt sind auch super geworden!
    Danke für das schöne Rezept!

    GLG Ellen

    AntwortenLöschen