Freitag, 7. Juli 2017

Schnitzelpfanne für viele Gäste

Hyggelig mit Freunden mit einem leckeren Essen und Zeit für die Gäste


Ein Rezept von den Winzern aus Schriesheim. So richtig hyggelig - gemütlich mit den Gästen zusammen sitzen, die Zeit genießen und trotzdem ein leckeres Essen auf dem Tisch. Egal ob im Sommer, Herbst oder Winter ... die Schnitzelpfanne passt immer und ist super lecker....


Zutatenliste:
  • 12 Schnitzel (bei mir Hähnchen)
  • 12 Scheiben würzigen Käse
  • 1kg frische Champignons
  • 3 Zwiebeln
  • 250g magere Speckwürfel
  • 4 Stangen Lauch
  • 750ml Sahne
  • 250g Schmand
  • 2 Päckchen Jägersauce
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL Paprikapulver
  • Meersalz, Pfeffer


Eine riesige Auflaufform mit etwas Olivenöl ausreiben. Jede der denkt warum ist da so ne kleine Auflaufform - wir sind nur noch zu zweit...


Fleisch putzen - bei mir die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden.


Schnitzel in die Auflaufform legen und mit Salz und Pfeffer würzen.


Auf jedes Schnitzel eine Scheibe Käse legen.


Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Pilze putzen und in Scheiben schneiden. 


Pilze ohne Fett in einer Pfanne ohne Fett anbraten, Speckwürfelchen dazu geben und dann die Zwiebelwürfelchen.


Das Pilzgemisch nun etwas abkühlen lassen und dann über dem Käse verteilen.


Lauch - nur das weiße in dünne Scheiben schneiden.
Diese nun über die Pilzmischung geben.


Aus Sahne, Schmand, Curry, Paprikapulver und der Jägersauce eine Sauce anrühren.


Diese nun darüber gleichmässig verteilen.


Folie drüber und 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.


Am nächsten Tag den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze vorheizen.


Schnitzelpfanne dann 60 Minuten braten.


Dazu einfach Baguette und grünen Salat reichen.


Einfach genial. Probiert es mal aus.


Liebe Grüße und euch allen einen guten Start in ein sonniges Wochenende
Petra 
 

Kommentare:

  1. Hallo Petra!
    Ich liiieeebe Schnitzelpfanne! Kann man auch toll zu Feiern machen, "en gros" quasi. Wird immer gern gegessen. Deine Fotos sind mal wieder spitze!
    Nur mit dem Lauch kenne ich es noch nicht. Warum nur das Weiße davon?
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      vom prinzip hast du Recht, das grüne ist das gesündeste, stärkt das Immunsystem....aber es schmeckt halt aber auch tierisch intensiv und naja das wäre dann wohl ehr nicht so toll. bei na Lauchtorte oder so kannst du es wenn du es ganz fein schneidest verwenden aber sonst...
      Vor allem find ich halt einfach genial das du die Pilze, den Speck und alles dabei hast...ein gutes Brot dazu reicht....
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Petra

      Löschen
  2. Lecker, die Jägersauce lasse ich weg. Super Rezept. Sonniges Wochenende ist schon fast eine Drohung für mich, in Wien hat es jetzt 33°Grad - es reicht mir. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also du kannst ja auch ne Bratensauce nehmen, denke man benötigt es wegen der Bindung.
      Hier hatten wir auch gestern weit über 30° Grad - ich liebe es, für mich sind das Wohlfühltemperaturen. Alles unter 28° Grad bedeutet Pulli :)
      Aber mein Mann sagt auch immer ich sei gestört.... aber dafür wird es für mich schlimm wenn es Herbst wird :).
      Wünsch Dir ein erträglichen Sonntag mit etwas Sonne und Temperaturen um 25°Grad :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hmm, das sieht ja mal wieder sehr sehr lecker aus! Ist gespeichert und wird nachgemacht ;) Nur ohne Speck und ohne Zwiebeln, weil ich die nicht so gern mag ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      wieder mitten in der Nacht und sicher wieder Hunger :)
      Klaro kannst du das weg lassen, dann nimm aber bitte unterschiedliche Pilze um einen besonderen Kick zu bekommen oder gebe doch einfach bisschen Möhrchen ganz fein geschnitten oder Paprika dazu...Zucchini oder Aubergine könnte ich mir auch gut vorstellen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra,
    ich muß gerade schmunzeln. Schnitzelpfanne war vor Ewigkeiten (sicherlich schon 20 Jahre) hier der Partyhit schlechthin. Die ist wirklich toll vorzubereiten und schmeckt ultralecker.
    Die Variante habe ich auch schon mit Paprika (mein Favorit), Möhren und Erbsen probiert.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      man kann es auch mit der Zwiebelsuppe oder einfach mit Tomatem-Mozzarellasauce machen ich find das ganze so wandelbar und das ist das was so richtig Spaß macht. Aber du weisst ja eh was ich meine...
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Genau!
      Kochen ohne Spaß wäre ja auch langweilig!
      Ich lese (und nutze) gerne Kochbücher, allerdings wandle ich auch fast immer die Rezepte ab.
      Kochen ohne Kreativität ist einfach nicht "mein Ding"

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    da schließe ich mich mal an. So eine Schnitzelpfanne ist was feines und vor allen Dingen gut vorzubereiten. So ein ähnliches Rezept mit Käsescheiben und Lauch habe ich auch. Immer wieder lecker, auch wenn man es schon seit ewigen Zeiten macht.

    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      klaro.....aber wie lange hat man es schon nicht mehr gemacht?
      Das ist wie mit den Zwiebelschnitzel....da kommt dann einer und erinnert einen dran und man weiss, boha das könnte ich umbedingt mal wieder machen...aus diesem Grunde wollte ich es mal wieder in die Hinterköpfe holen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Mein Rezept ist schon uralt, Du hast da eine tolle Variante.
    LG Doris

    AntwortenLöschen