Samstag, 26. August 2017

Brötchen mit Grieß

Frische Brötchen zum Frühstück 


Was gibts schöneres als im Kreis seiner lieben am Sonntag Morgen zu frühstücken? Der herrliche Duft von frischen Brötchen darf da für mich nicht fehlen. Klar könnte ja auch zum Bäcker fahren und sich die Teile holen, aber so weiß ich was ich esse und uns schmeckt es besser.



Zutaten:
  • 220g Mehl
  • 100g Hartweizengrieß770g Roggenmehl
  • 280ml lauwarmes Wasser
  • 5g Hefe
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • optional Sesam, Sonnenblumenkerne, Haferflocken oder...

Mehl, Grieß und Hefe in eine Schüssel geben. 


Lauwarmes Wasser dazu geben und der Hefe etwas Zeit geben sich zu entfalten.


Nun nur noch Salz und Olivenöl dazu geben und alles zu einem Teig verkneten.


Den nun einfach mal 1/2 Stunde gehen lassen.
Teig lang ziehen und zusammen falten.


Nun den Teig in eine Schüssel geben und entweder gut abdecken oder gut verschließen. Ab damit bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank.


Aufstehen, komplett verschlafen den Teig aus dem Kühlschrank holen und nun erstmal ab ins Bad sich frisch machen.
So nun hat sich der Teig auch an die neue Umgebungtemperatur angepasst.
Aus der Schüssel holen.


In 8 gleichgroße Teile teilen.


Daraus Brötchen formen.


Den Verschluss nach unten auf eine bemehlte Arbeitsplatte nochmals gehen lassen.


Backofen mit Auflaufform mit Wasser auf dem Boden auf 230° Ober- Unterhitze vorheizen. Wenn der Backofen heiß ist die Brötchen mit der Verschlusseite nach oben aufs Backblech mit Backpapier legen.


Für 20 Minuten backen - Ofentür öffnen und den Dampf ablassen und den Lieben die hoffentlich noch im Bett liegen ein angenehmen Geruch in die Nase steigen lassen.
So nun noch 5 - 10 Minuten backen.


Brötchen bissele abkühlen lassen .....
Wer jetzt frägt für was Sesam und Co - kann man auf die Brötchen vor dem Backen geben oder wer will auch etwas in die Brötchen.


Liebe Grüße und allen ein wunderschönes Wochenende
Petra


 

Kommentare:

  1. So mache ich das auch manchmal. Allen schmeckts, nur bin ich leider kein Frühaufsteher. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns auch keiner, daher muss ich ja auch nicht so früh raus :)
      Zudem kann das auch mein Mann machen wenn der zu erst wach ist :) der Teig ist ja fertig!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    die Brötchen sehen ja super lecker aus,die werde ich auf jeden fall nächste Woche
    auch mal ausprobieren!!! Danke für das tolle Rezept.
    Schönes Wochenende und lass es dir gut gehen!!
    Liebe ♥liche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      dann wünsch ich dir gutes gelingen! und natürlich ein super schönes Frühstück!
      Hoffe es geht dir wieder besser!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Oh, die Brötchen schauen lecker aus liebe Petra. Ich liebe es auch sonntags ausgiebig zu frühstücken. Da entfällt dann meistens das Mittagsessen.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ausfallen zwar nicht, aber nicht vor 16:00 Uhr :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Du Fleißige! Wahnsinn, was du alles machst! Gut, dass man die meiste Arbeit für die Bereitung der Brötchen am Vortag erledigen kann. Aber trotzdem nimmt die Zubereitung (und Gehzeit) morgens noch einige Zeit in Anspruch. Bis dahin bin ich verhungert, haha!
    Im Ernst: sicher super lecker!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      meistens muss es Sonntags mein Mann machen - da ich eine Schlafmütze bin, doch wenn ich Bilder benötige muss ich selbst aufstehen, das macht er nicht :)
      Aber hast schon Recht in 10 Minuten sind sie halt nicht fertig!
      Aber könnte ja mal dran werkeln nach nem Rezept wo ich sie schon anbacke und dann Morgens nur noch fertig...
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  5. Lecker, deine Sonntagsbrötchen! Schade, dass man keines durch die Leitung schicken kann, denn dann hätte ich heute welche für uns bestellt.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      das wärs, das würde mir auch gefallen :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  6. Sehen wieder soooo lecker aus.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      danke fürs Lob!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  7. Ohmanno...... Ich liebe es zu Frühstücken... Aber mein GöGa ist kein Fan davon.
    Der frühstückt nie, auch am Wochenende nicht.
    Für mich alleine, zu aufwendig und wenn, verputz ich auch nur ein Brötchen...
    Aber das Rezept hört sich unkompiziert an, das nehme ich mal mit, liebe Petra!
    Hab noch eine schöne Woche!!!!!
    Ganz liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      tja GöGa soll halt wenigstens dazu sitzen oder lade dir doch einfach ein paar liebe Menschen zum Frühstück - Brunch ein :)
      Dann kann dein GöGa beim Mittagessen mit einsteigen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  8. Liebe Petra,
    auch wenn heute Montag ist .... deine Brötchen sehen echt lecker aus.
    Wenn (wie ich) immer früh aufsteht, dann kann man seine lieben mit leckerem frischen Gebäck schon am Morgen verwöhnen. Vor allen Dingen weiß man was -drinnen- ist!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Rezept, die kann man doch bestimmt auch gut einfrieren.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    heute habe ich an dich gedacht und auch von dir erzählt ;) denn ich habe heute deine Nudeln nachgekocht!
    Sie waren super lecker!
    Und jetzt sehe ich die leckeren Brötchen *hihi*!
    Sie werden natürlich auch ausprobiert und ich freue mich jetzt schon auf WE!
    Herzliche Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen