Donnerstag, 7. Juli 2016

Johannisbeer - Holunder - Gelee Schritt für Schritt

Johannisbeer - Apfel-Holunder - Gelee ganz einfach herstellen



Vor ein paar Wochen fragte mich jemand wie man Gelee richtig einkocht. Da ich ja eh meine Johannisbeeren als Gelee machen wollte - denn wer mag da schon so Kerne in der Marmelade - hab ich mir vorgenommen das mal Schritt für Schritt machen. Hoffe das es dem einen oder andern hilft.

Zutatenliste:
  • 500g Johannisbeeren
  • 500g Gelierzucker
  • 100g Holunder - Apfel - Sirup
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1/8l Wasser
Als erstes ist nicht schlimm wenn ihr keinen Apfel-Holunder-Sirup habt, geht auch mit Holundersirup oder auch ganz ohne.


Die Johannisbeeren von den Stängel lösen und gut waschen. 


In einem Sieb abtropfen lassen. 


Beerchen in einen Topf geben und das Wasser dazu geben.


Das ganze erstmal aufkochen und die Johannisbeeren weich kochen.
Nun einen großen leeren Topf wiegen. 
Beeren durch ein Haarsieb in den großen Topf gießen und die Beeren ausdrücken.


Nun den Sirup dazu geben. Sollte es nun noch keine 600g sein füllt den Rest mit Wasser auf.


Zucker und Zitronrnabrieb dazu geben.
Das ganze unter rühren zum kochen bringen. 2 Minuten sprudeln lassen. 


Nun einfach auf dem Unterteller eine Gelierprobe machen.
Gelee in sterile Gläser abfüllen.


Also alles kein Hexenwerk. Das geht natürlich auch mit anderm Obst nicht nur mit Johannisbeeren.


So nun wünsche ich euch allen einen schönen Abend
Liebe Grüße Petra

 

Kommentare:

  1. Das klingt so lecker. Normalerweise mag ich keine Johannisbeeren, aber das würde ich probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra!

    Marmelade ist immer super, vor allem selbst gemacht!
    Ich mache Holunderbeeren in allen möglichen Varianten ein, aber mit Johannisbeere habe ich es noch nicht versucht.
    Wieder eine gute Idee mehr! Dankeeeee!

    LG von Ellen

    AntwortenLöschen