Freitag, 15. Juli 2016

Manti aus dem Backofen mit Joghurt

Manti mal anders mit Joghurtsauce

 

Wenn wir schon keinen Urlaub haben, kommt der Urlaub eben zu uns in die Küche. Es ist ja nun endlich Sommer geworden. Also Zeit mal wieder ein Gericht aus dem sonnigen Süden zu kochen - etwas was der eine oder andere aus seinem Urlaub kennt! Manti - aber naja es ist abgewandelt, meine Kleine hatte es in dieser Form bei einer Klassenfahrt nach Berlin gegessen und fand es so toll das wir es einfach versuchen wollten nachzukochen. Mein Mann war begeistert und danach papp satt - und das will was heißen!

Man benötigt:

Nudelteig:
  • 200g Mehl
  • 25g Ei (ein halbes Ei)
  • ca 100ml Wasser
Füllung:
  • 500g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Oregano
  • 1/2 TL Curry
  • 1/2 TL Pul Biber
  • 1/2 TL Brühe instant
  • 1/2 TL Salz




 Tomatensauce:
  • 1 Dose hochwertige geschälte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Brühe instant
  • 200ml Wasser
  • 1/2 TL Oregano
  • Prise Salz




 Joghurtsauce:
  • 3 EL Joghurt
  • Minze
  • Salz, Pul Biber
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Knoblauchzehe sehr fein gehackt

Sieht aufwendig aus geht aber schneller als Ravioli und ist richtig richtig lecker!
Ei verquirlen und dann 25g Ei, Mehl und 3/4 des Wassers in eine Schüssel


Knetet daraus einen schönen geschmeidigen Teig - nur noch so viel Wasser dazugeben bis der Teig richtig schön geschmeidig ist.


Nun den Teig erstmal ruhen lassen.


In der Zeit das Zwiebel und Knoblauch in sehr feine Würfel schneiden. Hackfleisch mit Pul Biber, Zwiebel, Knoblauch, Curry und Salz zu einem Teig verkneten.


Mit der Nudelmaschine nu Teigplatten ausrollen. 


Wer keine Nudelmaschine hat kann es natürlich auch mit dem Wellholz machen - der Teig ist nicht so wiederspenstig wie ein italienischer Nudelteig.


Nun ca3cm breite Bahnen schneiden.


Immer kleine Hackfleischbällchen darauf setzen. Nun einfach den Teig in den Zwischenräumen zusammen drücken so das er nach oben steht.


Das ganze zu einer Schneckennudel aufrollen.
Auflaufform einfetten und die Nudelrolle reinlegen.


Backofen auf 200° Ober- Unterhitze vorheizen.
Die nackten Schneckennudeln für 15 Minuten backen.


In der Zeit die Dose geschälte Tomaten mit einer grob gewürfelten Zwiebel, Oregano, Salz, Zucker und der Brühe pürieren.


Auflaufform aus dem Backofen holen und die Tomatensauce gleichmäßig darüber verteilen.


Nochmal für 20 Minuten in den Backofen.


In der Zeit könnt ihr die Joghurtsauce machen.
Einfach alle Zutaten in eine kleine Schüssel, gut verrühren und nochmal abschmecken. 


Wer mag kann noch einen schönen bunten Salat dazu machen.


Nun wünsche ich Euch einen kulinarischen Kurzurlaub in der Türkei
Liebe Grüße Petra  
 

Kommentare:

  1. Was du alles zauberst, der Wahnsinn! Wir haben schon so viel leckere Sachen bei dir gefunden das es Zeit wird Danke zu sagen! Hoffe das du noch ganz viele Rezepte veröffentlichst!
    Was macht eigentlich das Kochbuch?
    GlG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lob, das Kochbuch, tja das dauert noch....aber es kommt!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Boah, Petra!
    Solche Nudelschnecken habe ich ja noch gar nicht gesehen.
    Die sehen ja supergut aus. Und auch die muss ich UNBEDINGTE nachmachen.
    Also eigentlich muss ich morgens nur noch kurz bei Dir reinschauen und das Mittagessen ist gerettet! :-)

    LG Ellen

    AntwortenLöschen