Sonntag, 28. August 2016

FeigenbalsamicoCreme - Geschenk aus der Küche

Balsamico Creme aus Feigenbalsamico 



Meine eigenen Feigen sind ja noch nicht so weit, aber eine Kollegin Frau E. hat gleich 2 große Feigenbäume im Garten und hat mir gleich ein paar mitgebracht, so daß ich Feigenbalsamico angesetzt hatte. Doch diesmal wollte ich, da ich für jemanden ein besonderes Geschenk benötige eine Balsamicocreme herstellen. Der Versuch ist geglückt und so lecker das ich schon wieder ein großes Glas Feigenbalsamico angesetzt habe.


An dieser stelle möchte ich auch alle an den Zwetschgenlikör vom letzten Jahr erinnern - also die Steine nicht wegwerfen sondern mit Wodka und Kanis ansetzen. Rezept hier.





Zutatenliste:

Feigenbalsamico in einen Topf geben.
Das geht natürlich auch mit jedem anderen - auch mit normalen - muss kein fruchtiger sein - was ich persönlich aber wesentlich besser finde.
Alles anschalten und zum kochen bringen. 


Spätestens jetzt wisst ihr warum ein guter Abzug von Nöten ist!


Braunen Zucker einrieseln lassen.


Alles nun einfach 20 Minuten köcheln lassen.


Ich hatte meinen leider etwas zu lange köcheln lassen - denn er dickt beim abkühlen nochmals nach.


Aber das war auch kein Problem, wem das auch passiert - einfach noch etwas Balsamico erhitzen, zur Creme geben und schon wird aus dem Klebstoff eine Creme. In sterile Flaschen abfüllen.


So nun hoffe ich mal das der eine oder andere schon an die kommenden Weihnachtsgeschenke denkt oder an einen lieben Menschen der auch oft an einen denkt und was für einen tut!


Schönen Sonntag wünscht Euch Petra 

 

Kommentare:

  1. Was du so alles selber machst und machen kannst :) Ich bin immer wieder fasziniert! Legst du eigentlich auch Gurken selbst ein? Dabei habe ich meiner Mutter und meiner Oma als Kind immer gerne zugeschaut und dann natürlich genascht, wenn sie fertig waren! Lecker!!!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      Gurken einlegen, kenne ich auch aus meiner Kindheit, aber ne so was mach ich dann nicht, die kaufe ich. Da bei uns im Jahr max. 2 Gläser von den ganz kleinen Cornichons gegessen werden, der Aufwand lohnt dafür nicht.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Dann lohnt es sich natürlich nicht, aber wir zwei mögen eingelegte Gurken sehr gerne, am allerliebsten Salz-Dill-Gurken! Da könnten wir jeden Tag in den Steinpott greifen :) Im Moment kaufen wir aber nur welche abgepackt im Plastikbecher! Mal schauen, ob meine Oma dieses Jahr wieder einlegt!

      Löschen
  2. Da mag man ja gleich zugreifen und reinbeißen
    GLG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit der Balsamicocreme ist so ein leckerer Tomaten-Mozzarella-Salat gleich fertig und bei den emperaturen genau das richtige Mittagessen.
      Liebe Grüße Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra!

    Was für eine geniale Sache und dabei so einfach!
    Klasse! Du lieferst ja eine gute Idee nach der anderen!
    Und dann noch in den schönen Flaschen....wer sich da nicht riesig freut?!

    Liebe Sonntagsgrüße! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      bin auch guter Hoffnung das der ach ne DIE Beschenkte was leckeres daraus zaubert und sich mächtig freuen wird.
      :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Verkaufst du auch deine Balsamico, Likörw bzw. Sirupsorten?
    Wo kann mann sie erwerben?
    Hast du vielleicht ein Shop bei Dawanda?

    Rückmeldung wäre toll! Vielleicht sind hier ja noch mehr Leute die Vollzeit Arbeiten und leider nicht die Zeit haben sich so wie du in die Küche zu stellen.
    GlG
    Tabea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe tabea,
    jetzt musste ich doch schmunzeln,
    habe auch eine 40 Std. Woche und meinen Haushalt.
    Verkaufen - ne eigentlich nur verschenken! Wäre aber eine Überlegung wert!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen