Sonntag, 13. November 2016

Orange zum Backen - Kochen auf Vorrat selbst herstellen

Orangenabrieb - Zitronenabrieb


Mal was ganz banales! War heute einkaufen und hatte doch tatsächlich eine Frau vor mir die Päckchen mit Orangenabrieb gekauft hat. Ich dachte ich sehe nicht recht, so was zu kaufen, da fehlen mir die Worte. Mein Mann meinte dann das sie vielleicht nicht die Zeit zum selber machen hätte. Also das sind max. 5 Minuten Aufwand - und aus 1 Orange bekommt man mind. 1 Päckchen raus...

 

Daher für alle die nicht 1€ für so was ausgeben wollen....
Ach ja geht natürlich auch mit Mandarine.

Zutaten:
  • unbehandelte Orange 
 

Die Orange heiß waschen und abtrocknen.
Wenn ihr einen Schredder habt könnt ihr die Orange jetzt mit einem Sparschäler schälen. Aufpassen das die weiße Haut nicht mit geschält wird.


Wer kein Schredder hat macht das ganz einfach mit einer feinen Reibe.
Nun einfach die Schale trocknen lassen. Sie muss aber wirklich "furtzdrocke" sein - also richtig trocken.
Hat auch noch einen sehr guten Nebeneffekt - es duftet herrlich!
Wenn der Abrieb komlett ausgetrocken ist in ein steriles Glas abfüllen.


Wer sie mit dem Sparschäler geschält hat gibt die Schale nun in den Schredder und mahlt es fein und füllt es dann in ein steriles Glas.


Mit dem Abrieb kann man backen, es zu Geflügel oder Schweinefleisch zum würzen geben. Bei Rindfleisch verwende ich hingegen lieber den Zitronenabrieb.


Ach ja die eigentliche Frucht kann man dann ganz normal weiterverwenden ob zum ausdrücken oder als Orangenfilets oder....


Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Petra
 

Kommentare:

  1. Gekauft habe ich den Zitronen- oder Orangenabrieb noch nicht. Bei Bedarf habe ich immer ein paar Bio-Zitronen oder Bio-Orangen im Vorrat und reibe die frische Schale ab.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      das ist natürlich auch toll.
      Da ich manchmal Sirup aus den Früchten mache habe ich dann 5 Orangen die ich auspresse und dann habe ich wieder ein Marmeladenglas auf Vorrat.
      Viele Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Au weia, Petra...jetzt folgt meine Beichte und danach bin ich bei dir vielleicht unten durch! Ich kaufe IMMER fertigen Orangen- und Zitronenabrieb und wäre nie auf die Idee gekommen, das selbst zu machen! Unbehandelte Früchte gibt es nicht überall. Und den Aufwand - auch nachdem ich das jetzt gelesen habe - hätte ich mir größer vorgestellt. 5 min nur? Hm...aber das ganze Abschälen, dann erst trocknen lassen, usw., das ist mir ehrlich gesagt zu viel Aufwand und ich hätte auch keine Lust dazu. Ich bin auch nicht so eine Küchenmaus wie du (daher habe ich ja auch einen Bastelblog und keinen Foodblog, hihi). Ich werde beim nächsten Einkauf mal konkret drauf achten, ob der Abrieb wirklich so teuer ist. Da sind immer drei Päckchen zusammengeschweißt - die kosten doch nicht 3 Euro... Trotzdem - man kann ja mal drüber nachdenken.
    Nun hoffe ich, dass ich deinen Blog auch in Zukunft noch besuchen darf :-)
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      jetzt bin ich ja mal wieder voll ins Fettnäpfchen getreten :)
      Aber wie oft kaufst du Orangen oder Zitrone die du auspresst? Die wie nen Apfel schälen und auf die Fensterbank stellen - beim basteln wenn ich da sehe was ihr da alles macht total genial und da macht ihr eure Stempel sogar..... ich finde es eben wirklich schade wenn ich schon Bio Obst kauf das wegzuwerfen, um es dann zu kaufen und nicht zu wissen was ich da im Päckchen habe.
      Wollte niemanden angreifen, beleidigen oder sonstiges....habe nur den Sinn nicht gesehen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Hallo Petra!
      Ach was, Fettnäpfchen...Papperlapapp! Du hast halt das so frei von der Leber weggeschrieben, wie du es empfunden hast! Ist doch okay! Und natürlich hast du recht: in der Zeit, in der ich bastele, da kann man auch Orangen schälen - aber LUST dazu muss man haben. Und wenn man halt ein Bastel- und NICHT ein Küchentyp ist.... So setzt jeder seine Prioritäten!
      Genauso ist es mit den Bioprodukten. Ich kaufe nicht speziell "Bio" (hat in Tests schon oft schlecht abgeschnitten für viel Geld). Aber das nur am Rande. Ich möchte damit jetzt keine (!) Diskussion über Bioprodukte vom Zaun brechen! Jeder soll es so machen, wie er möchte!
      Ich finde es toll, dass du die Sachen zeigst und uns teilhaben lässt. Vielleicht regt es doch mal zum Nachdenken an!
      LG
      Anke

      Löschen
    3. Mit dem Bio geb ich dir recht, doch wenn ich welche zum essen kaufe nehme ich Flugobst...das kostet zwar aber schmeckt dafür himmlisch und deswegen muss auch wirklich alles verwertet werden.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra!

    Du, das ist gar nicht so abwegig, ich muss gestehen, dass ich in totaler Eile auch schon mal Zitronenabrieb gekauft habe.
    Du hast recht, es geht eigentlich wirklich fix. Aber ich war auch noch nicht darauf gekommen, das Zeig zu trocken... die Vorräte werde ich nun aufstocken, denn Zitrone und Orange gibt es im Moment bei mir en masse. Zitrone im Ingwertee und Orange frisch gepresst, als Vitaminschub zum Schutz vor Erkältung. Bisher hat es geholfen...
    Danke für den Tipp, das Ganze geht morgen in Arbeit!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      vor allem wenn du die Schale wie beim Apfel schälst und sie getrochnet ist kannst du die Stücke auch für nen Tee verwenden :)
      Lass es dir gut gehen und ich hoffe mal das der Vitamin C und der Ingwer hilft!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra,
    das ist eine super Idee! Ich mach das ja sonst immer frisch, wenn ich es gerade brauche, aber, man hat ja nicht immer Orangen und Zitronen daheim ...das probier ich aus! Danke schön!
    HAb eine leckere Woche :O)
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss ja sagen, für solchen Abrieb bin ich immer zu faul. xD Ich nehme dann meistens nur Saft...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    es gibt Sachen im Handel, da frage ich mich auch immer "wer kauft denn so was eigentlich"???
    Zumal in solchen Päckchen ja nicht der reine Zitronen- oder Orangenabrieb drinnen ist. Aufgefüllt mit Füllstoffen und noch einer Portion "E"-sowieso ..... :(

    Manches Wissen von früher wird einfach nicht mehr angewandt.
    Viel zu schnell zur "fertigen Tüte" gegriffen.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      danke, das noch jemand wie ich denkt!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
    2. Liebe Petra,
      diesbezüglich gib es viele Menschen, die so denken.
      Es ist toll, dass du mit deinen Beiträgen diesbezüglich Gedankenanstöße gibst.

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen