Montag, 9. Juni 2014

Essig - Balsamico - selbst herstellen

Weinbergpfirsich - Essig


Da bist du auf dem Markt und wolltest ja nur "kurz Erdbeeren" holen und was siehst du?
Weinberg - Pfirsiche, die Erdbeeren schon im Korb, Planung für den Nachmittag stand, aber an denen konnte ich einfach nicht vorbei gehen. 
Also habe ich gleich ein Paar mitgenommen. Denn wenn ich jetzt nicht meinen Essig bzw. Balsamico - Vorrat wieder auffülle, wäre ich gezwungen, spätestens im Herbst welchen zu kaufen und dann würden meine Lieben nicht sehr begeistert sein.

Vor allem geht es sehr schnell, ist nicht besonders aufwendig und ist unheimlich lecker! 
Und wenn man mal ein besonderes Geschenk für einen lieben Menschen benötigt ist das hier genau das Richtige ...

Ihr benötigt:

  • 500g Weinbergpfirsiche
  • 500ml Essig Balsamico - Bianco (dieses Jahr probiere ich es mit dem Rosso)
  • 1 großes steriles Glas
Pfirsiche waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.

Wer einen grünen Daumen hat kann den Kern ja mal einpflanzen, und mit etwas Glück hat er in ein paar Jahren eigene Pfirsiche im Garten oder auf dem Balkon.

Die Pfirsichstücke nun mit dem Essig in das Glas geben.  Deckel fest verschließen und was soll ich jetzt noch groß sagen? Genau wie beim Erdbeeressig auf die Fensterbank stellen.

Jeden Tag einmal schütteln - nach 4 Wochen ist zumindest der Essig schon fast fertig.

Wer so wie ich auf jedenfall noch Pfirsich - Balsamico machen möchte, sollte gleich noch das Pfirsichpüree herstellen, ansonsten kann es sein, dass man keine schönen Früchte mehr bekommt.


Für das Pfirsichpüree benötigt ihr:

  • 300g Weinbergpfirsiche
Das wars, mehr nicht? 
- Doch, Pfirsiche in eine große Schüssel legen.
Wasser zum Kochen bringen.
Kochendes Wasser über die Pfirsiche gießen und so ca 3 Min. darin verweilen lassen.
Nun das Wasser abgießen.
Pfirsichhaut kann nun ohne großen Aufwand abgezogen werden. (Geht auch bei den Tomaten so)
Geschälte Pfirsiche in Stücke schneiden, nun pürieren, ob mit Blender oder Pürierstab, bleibt euch überlassen. 
Da ihr das Pfirsichpüree aber ja keine 4 Wochen so lagern könnt, das Ganze in ein Schüsselchen füllen, Deckel drauf - falls sich da noch mehr befindet - Beschriften nicht vergessen und dann ab ins Gefrierfach.
Dort kann es jetzt in eisiger Kälte warten bis sein großer Moment kommt.

Über Pfingsten kommt mein Erdbeeressig auch von der Fensterbank , dann geht es da auch in die nächste Runde.


Das ganze funktioniert natürlich auch wunderbar mit Himbeeren etc. also seid kreativ, füllt eure Fensterbank mit Einmachgläsern und schüttelt schön!

1 Kommentar:

  1. ah ich liebe diese Pfirsiche! total lecker :)

    Liebste Grüße

    Lea

    AntwortenLöschen