Freitag, 17. Oktober 2014

Fisch auf Kartoffelgratin mit Sauerkraut

Herbstliches Fischgericht aus dem Backofen


Wer jetzt denkt:"Jetzt hats derre vollends de Saier raus" (jetzt dreht sie völlig durch) hat nicht ganz Unrecht, aber Leute es ist richtig lecker, sieht aus wie der Herbst vor der Tür, ist gesund, leicht und ein Geschmackserlebnis. Wir haben zweierlei Fisch verwendet - Wildlachs und Pangasius

Wer es probieren möchte sollte sich folgendes besorgen:
  • 3 - 4 Fischfilets z.b. Wildlachs oder auch Pangasius
  • 500 g festkochende Kartoffeln - aber bitte Gute!
  • 200g Süße Sahne
  • 1/8l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Sauerkraut (bei uns das Champagnerkraut)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Biber Salçası
  • Kleines Stück Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Honig
  • Optional 1 Hand voll Mandelstifte
  • frische Muskatnuss
  • Meersalz, Pfeffer, Pul Biber

Diesmal war ich so mit dem Kochen beschäftigt, das ich das fotografieren vergessen habe. 14:00 Uhr vom Geschäft gekommen, alle hatten Hunger und das ganze dauert halt doch ein bisschen, daher diesmal wenige Fotos, aber ich erkläre es hoffentlich trotzdem so das es jeder, auch ohne viel Bilder versteht.



Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen. Große Auflaufform etwas ölen.
Nehmt eure Kartoffeln, wascht sie, entfernt die Schale mit einem Sparschäler und hobelt sie in dünne Scheiben. Die Scheiben nun in Schichten in die Auflaufform legen, eben wie bei einem Kartoffelgratin.
100ml Sahne mit Gemüsebrühe in eine Schüssel geben, mit Muskatnuss und Salz würzen, verquirlen und einfach über die Kartoffeln gießen. Ab damit in den Backofen - natürlich mit der Auflaufform.
Zeit auf 15 Minuten stellen.

So nun schnell 2 Töpfe auf den Herd. 
Sauerkraut aus der Dose und gut ausdrücken. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. 
1 EL Butter in dem Topf schmelzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Sauerkraut dazu geben und ebenfalls mit andünsten.nun löscht ihr es mit 100ml Sahne ab, gebt den Honig und den  TL Biber Salçası dazu. Alles gut miteinander mischen, Deckel drauf und bei schwacher Hitze schmoren lassen.


In den 2 Topf gebt ihr 1 EL Butter und erwärmt sie langsam. Ingwer schälen, in ganz kleine feine Würfelchen schneiden und in die zerlassene Butter geben, bratet diesen leicht an. Wer Mandelstifte mag gibt diese auch mit in die Butter. Hitze weg nehmen und zur Seite schieben.

So nun würzt mal schnell den Fisch mit etwas Meersalz, Pfeffer und Pul Biber.

Sauerkraut Deckel runter, Temperatur hochschalten und Flüssigkeit verkochen lassen. Aber aufpassen, nicht anbrennen lassen.


Leute fast geschafft.
Auflaufform aus dem Backofen holen.
Fisch auf das Kartoffelgratin setzen, Sauerkrautgemisch über allem gleichmäßig verteilen und alles mit der Ingwer (Mandel) - Butter übergießen.
Abmarsch in den Backofen.
Jetzt dauert es nochmals 20 Minuten - dann dürft ihr ganz laut rufen

Essen ist fertig - et voilà le plat est enfin prêt (wie meine Mutti gesagt hätte)

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Petra!

    Ach, sieht das wieder lecker aus! Da bekomme ich gleich Appetit. Ich kann es förmlich riechen, wie es aus dem Ofen duftet.
    Bei mir hat sich das Kochen für heute leider erledigt, ich muss für meinen Mann nach Kassel fahren. Juhu, wie heißt es so schön?-Selbst und ständig. Das stimmt bei uns, irgendwas ist immer.... Ich hoffe, dass ich heute trotzdem noch etwas zum Basteln oder Bloggen komme. Dir erst mal einen schönen Sonntag! LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ellen,
    Kassel.....da gibts die Markthalle aber die hat heute sicher zu. Tust mir echt leid. Aber vielleicht zaubert dir dein Mann ja ein schönes Essen. Würde ja sagen fährst gleich nochmal ein paar Kilometer Richtung Süden dann kannst bei uns mitessen - kein Fisch aber dafür was aus dem Schwarzwald bzw. Elsass....mehr dazu die Tage!
    Lass dich nicht stressen und fahr vorsichtig!
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Der Fisch wurde bei mir sehr lecker! Werde ich nun öfters so machen

    AntwortenLöschen