Samstag, 28. Februar 2015

Schnitzel Milano mit Spaghettinestern

Schnitzel Milano mit Spaghettinestern
à la Petra


Als Kind habe ich das aller erste mal in Österreich diese Art Schnitzel gegessen. Die Kombi aus Spaghetti mit der Tomatensauce und dem Schnitzel fand ich damals total genial und liebe sie bis heute. Im laufe der Jahre habe ich das ganze aber etwas abgeändert. Spaghetti nur so ist ja alltäglich, etwas besonderes sollte es sein und auch was fürs Auge. Also habe ich mir Nester aus den Spaghettis gebaut und diese werden dann im Backofen überbacken. Aber schaut euch das Rezept an. Ist auch mal was für Sonntags oder wenn Gäste kommen.

Man benötigt:
  • abgekochte Spaghetti al dente
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schnitzel
  • frisch geriebenen Parmesan
  • 1 Mozzarella
  • 2 Eier
  • 2 EL Sahne oder Milch
  • etwas Mehl
  • Panko oder Paniermehl
  • Meersalz, Pfeffer
  • 2 TL Gemüsebrühe (Instant)
  • Oregano


Eine flache Auflaufform mit Olivenöl ausreiben. Die Spaghetti mit einer Gabel aufrollen und das Nest in die Auflaufform setzen.


Die Dose Tomaten in eine Schüssel geben, die Butzel entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe fein würfeln und zu den Tomaten geben. Nun nur noch Brühe, Oregano,  Salz und Pfeffer dazu geben und gut durch mischen.

  
Die Spaghettinester nun mit der Tomatensauce gut abdecken.


wirklich darauf achten das über all etwas Tomate ist, da sonst die Spaghetti an der Stelle austrocknen und nur hart werden.


Den Mozzarella über den Nestern verteilen und den Backofen auf 175° vorheizen.


So die Auflaufform darf nun für ca. 25 Minuten in den Backofen.
Nun verklebbert ihr die Eier, gebt den frisch geriebenen Parmesan und die Milch dazu.


Schnitzel würzen und panieren. Erst in Mehl, dann Eier-Parmesan-Sahne-Mischung danach Paniermehl bzw. Panko.
Ob ihr Schweinefilet, Kalbsschnitzel, Pute oder Hähnchen verwendet bleibt ja das Gleiche die Fleischsorte als je nach Wunsch auswählen.


Die Schnitzel, bei mir sind es natürlich wieder kleine Schnitzelchen geworden in einer guten schweren Pfanne braten.


Spaghettinester aus dem Backofen holen. Schnitzel und Nest auf den Teller und dann heißt es das ganze genießen.


Wünsche Euch allen einen schönes erholsames Wochenende


  

Kommentare:

  1. Mmmmh, lecker! Hätte ich jetzt auch gern auf dem Teller. Hatte heute aber nur Tastatur ;-) Danke noch mal für die Nominierung. Habs grad online geschaltet. Ein schönes Wochenende und irgendwann musst du mal einen Lieferservice aufmachen ;-)

    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      dann wärst du lieber in die Küche anstelle an die Tastatur und hättest den Oregano aus Eurer Gärtnerei geholt!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    Das sieht köstlich aus :-)
    Ich mache gerade Käsespätzle...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      die gibt es bei uns am Montag :)! Da hab ich wieder Spätdienst und die kann ich gut vorbereiten!
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra,
    mmmmhhhh das sieht ja lecker aus und wenn ich nicht gerade Schwarzwälderschnitzel im Ofen hätte......
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarzwälderschnitzel? Das hört sich sehr interessant an!
      Wünsch dir noch nen schönen Restsonntag
      Petra

      Löschen
  4. Guten Morgen,liebe Petra!

    Eine sehr leckere Kombination. Bei uns gibt es ehrlich gestanden auch immer Kartoffeln, Reis, Pommes,... Zu Schnitzel, aber Nudeln gab es (glaube ich) noch nie. Dabei sieht das so lecker aus, dass ich am liebsten gleich probieren würde!

    Ich wünsche Dir einen tollen Tag!
    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      Reis, Kartoffeln das gibt es bei mir recht selten. Seit dem die Nudelmaschine da ist ..... aber werde auch mal wieder mehr damit Kombinieren. Hatte ich ja eigentlich schon mal vor ;)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen