Freitag, 27. März 2015

Rinder - Zitronen - Spieße mit Westernkartoffeln

Rinder - Zitronen - Spieße


Das Wochenende steht vor der Tür und ich habe mal wieder etwas experimentieren, nicht immer das selbe. Eigentlich dachte ich ja es wird etwas Frühlingshafter, aber naja, lecker ist es trotzdem, aber die Sonne bei so einem Gerichte hätte echt nicht geschadet. Durch den zitronigen Geschmack ist es wie im Urlaub.... aber mit kalten Temperaturen und ohne Sonne.


Einkaufsliste:
  • 500g mageres Rindfleisch
  • 100g griechischen Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmel
  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Paprika, Oregano, Pul Biber

Am Vortag Joghurt in eine Schüssel die man fest verschließen kann geben. 


Knoblauch in sehr feine Würfel schneiden. Diese mit Salz und Pfeffer zum Joghurt geben. 


Den Kümmel (keine Panik, es schmeckt nicht nach Kümmel!) im Mörser reiben und ebenfalls dazu geben.
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. 


Dieses nun auch in die Schüssel geben. Alles gut durch einander machen.


Im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.
Am nächsten Tag die Holzspieße ölen, dadurch bekommt ihr keine Spreisel. Fleisch aus der Marinade nehmen und leicht auf einem Küchenkrepp abwischen. 


Zitrone in Scheiben schneiden und dann nochmals in Ecken.
Jetzt heißt es Spieße stecken. Fleisch - Zitrone - Fleisch- Zitrone -Fleisch. Habe die Spieße extra klein gehalten, so war es erstens leichter beim braten in der Pfanne und 2´tens finde ich es einfach schöner.


So nun eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen, die Spieße darin raus braten. 


Während des bratens habe ich noch mit Paprika, Pul Biber und Oregano gewürzt.



Bei uns gab es Kartoffelspalten aus dem Gefrierfach dazu und ein schöner bunter Salat.


Hoffe ihr werdet auch mal mit so was experimentieren und würde mich über Eure Marinade - Ideen freuen.

Kommentare:

  1. Das ich Pilze liebe, weißt du ja bereits, aber genauso geht es mir mit Zitronen :) Die hab ich als Kind immer geschält und gegessen :) Ich habe sie aber noch nie in der Pfanne gehabt! Das Fleisch sieht so lecker aus und mit dem Salat und den Westernkartoffeln hätte das heute gern mein Mittagessen sein dürfen :) WIe immer sehr schöne und ansprechende Fotos! Da bekommt man Lust aufs Probieren!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      danke für den zitronigen Tip!
      Ja das schmeckt sehr lecker - und du könntest ja auch noch Pilze dazu geben. Pilze und Zitrone passt ja sehr gut. Oder als vegetarischer Spieß mit Pilzen das Fleisch ersetzen und dann einfach eine Joghurtsauce dazu machen.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    Deine Rinderspieße sehe richtig apetittlich aus :-)
    Danke für das feine Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ja dem Schwabe ist das mit Speck und Paprika lieber - hat meiner auch gemeint :)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Hallo Petra!

    Ui, sieht das appetitlich aus! Nun habe ich noch nicht gefrühstückt und lechze....
    Das werde ich sicher nachkochen!


    Liebe Samstagsgrüsse schickt Dir Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ellen,
    da du es ja auch für ein Vegetarier machen mußt, ersetze das Fleisch für den Vegetarier mit Pilzen. Dann sind alle happy.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra!

      Ich bin ganz froh, meine Tochter isst seit 2 Wochen wieder Fleisch. Nach 3,5 Jahren. Sie ist immer noch sehr sparsam damit, aber immerhin isst sie welches.
      Ich bin echt froh, nur einerlei zu kochen ist echt stressfreier! :-)))

      LG Ellen

      Löschen
    2. Liebe Ellen,
      sei froh! Bin nach wie vor der Meinung das man nicht jeden Tag Fleisch essen muß! Es reicht auch 1 x im Monat aber ganz darauf verzichten - ne möchte ich nicht und wenn ich von den Mangelerscheinungen höre, Medikamente einschmeissen, damit alles stimmt, dann denke ich ist das auch nicht sinnvoll. Zudem gibt es auch Metzger bei denen man glückliche Tiere kaufen kann - das schmeckt man ja auch!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen