Samstag, 11. April 2015

Die besten Waffeln - Laktosefrei!

Waffeln wie meine Mutti sie gemacht hat


Wenn ich früher in der Schule mit anderen Müttern Waffeln gebacken habe - für einen guten Zweck - war bei uns immer eine riesen Schlange und meine Kiddy´s waren einerseits stolz andererseits war hinterher immer Theater weil manche keine mehr bekommen haben, denn der Teig ging dann ja auch mal aus, vor allem wenn es nicht nur so eine Milchbrühe ist. Diese Waffeln schmecken auch noch am nächsten Tag!

Man benötigt:
  • 4 Eier
  • 200g Mehl
  • 200g Butter
  • 180g Zucker
  • 10g Vanillezucker
  • 1 TL Vanilleextrakt o. Mark 1 Vanilleschote

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.


Waffeleisen vorheizen, bis das Lämpchen aus geht.
2 EL Teig in die Mitte setzen, backen bis das Licht wieder an geht. 


Wenn die Waffel die gewünschte Bräunung hat aus dem Waffeleisen nehmen und auf einem Küchenrost auskühlen lassen.



Dieser Kuchenteig ist so genial, da kann man jedem mit Laktoseintoleranz was gutes mit tun. Ob Erdbeer-Gugl oder der besondere Orangenkuchen.


 

Kommentare:

  1. Yumyum. :D Da könnt ich jetzt eine vertragen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm lecker, ich bin zwar voll vom leckeren Kuchen, den ich gerade hatte (Mandarine und Pfirsich), aber zu so einer Waffel könnte ich nicht Nein sagen :) Lecker lecker!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra!

    Das gibt's doch gar nicht! Auch hier hatte ich schon kommentiert- auch nicht da. Komisch.... Na, ich versuche es weiter!
    So eine leckere Waffel kommt bei uns auch immer super an. Ich finde, sie sind, wenn man nicht so große Mengen macht, auch relativ schnell fertig und der Besuch ist immer glücklich über so eine frische, warme, leckere Waffel. Ich werde ganz sicher mal Dein Rezept testen.

    Hab einen schönen Tag! Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen,
      von denen kannst gleich mehr machen, die sind auch noch am Tag danach lecker! Keine labbrigen Dinger! Bei meinen wurden immer welche in Sicherheit gebracht um sie am nächsten Tag als Vesper mit in die Schule zu nehmen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen