Freitag, 27. November 2015

Florentiner mit Walnüssen

Florentiner - lecker zum Eis, Kaffee oder als Energie für zwischendurch


Endlich ich habe ein paar Tage frei, Zeit um in der Küche zu arbeiten, mit Charlie über das Feld laufen und einfach nur die Ruhe genießen. Naja eigentlich ist es ja nur der Freitag, aber da ich letzten Samstag auch arbeiten musste, wurde es jetzt wirklich Zeit den Kopf mal wieder frei zu bekommen. Habe sogar extra zu dem Rezept gebastelt - aber die Schachtel werde ich euch ein anderes Mal vorstellen.


  
Zutaten:

  • 120g Walnüsse gemahlen
  • 180g Walnüsse grob gehackt
  • 250g Zucker
  • 110g Butter
  • 150g Sahne
  • Tonka - Abrieb
  • 100g Kuvertüre (optional)



Der Nussberg nimmt ab, obwohl die Weihnachtsbäckerei bei mir noch nicht begonnen hat, dieses Jahr hab ich noch nicht die Kurve bekommen, die letzten Jahre war spätestens ab dem 20. November die ersten Sorten in der Blechbox.


Nüsse schälen und 120g schreddern, die restlichen geschälten Nüsse einfach grob hacken.


In einen Topf Butter, Zucker und Sahne geben. Das ganze zum schmelzen bringen.


Nüsse dazu geben und zum kochen bringen. Etwas Tonkaabrieb dazu.


Mindestens 5 Minuten kochen.


Backofen auf 200° Ober- Unterhitze vorheizen.
Die Masse auf dem Blech verteilen (hatte bei mir versucht gleich Florentiner zu formen - geht nicht)

Also so nicht machen - sieht nur vor dem Backen gut aus.
Für 12 - 15 Minuten in den Backofen.


Auf das Kuchengitter ein weiteres Backpapier legen. Das Blech drehen so das die glatte Seite nach oben liegt.


Etwas abkühlen lassen und dann mit einem Ausstecher ausstechen oder in Quadrate schneiden.


Wer möchte kann nun die Kuvertüre schmelzen und die Unterseite der Florentiner damit bestreichen.


So nun wünsche ich Euch allen ein erholsames Wochenende, ohne Stress und Hektik.
 

Kommentare:

  1. Also bei dir dürfte ich zur Weihnachtszeit nicht vorbeikommen :) Gestern die leckeren kleinen Brote, heute Florentiner! Da würde ich definitiv zunehmen! So viele Leckereien! Nicht auszudenken, wenn man da immerzu schwach wird! So ein kleines Kästchen bastelt Aimee auch gerne! Schön mit der Schrift darauf!

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende!
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Ist es Absicht, dass im Rezept zwei mal Zucker übereinandersteht? Ich bin ein wenig verwirrt. :D Florentiner sind nicht so meins, aber meine Oma mag die gern. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh, danke, verbessere es - Butter nicht Zucker :)
      Vielen Dank fürs aufmerksame lesen!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen